Die Diskussionsrunde fand im Berliner Willy-Brandt-Haus statt. Foto: Thomas Koehler/photothek.de

Berlin/Lüdenscheid. Zu einer Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Garantie auf Zukunft – Jugend in und nach Corona“ trafen sich junge Bundestagsabgeordnete der SPD mit Vertretern der Arbeitnehmer-Initiative der SPD am vergangenen Samstag im Berliner Willy-Brandt-Haus. Für die Arbeitnehmer-Initiative hat auch der Lüdenscheider SPD-Vorsitzende Fabian Ferber an der Runde teilgenommen. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken, Generalsekretär Lars Klingbeil, die Juso-Bundesvorsitzende Jessica Rosenthal und Arbeitsminister Hubertus Heil beteiligten sich an der Diskussionsveranstaltung.

Fabian Ferber stellte den Aufruf der Arbeitnehmer-Initiative vor. Foto: Thomas Koehler/photothek.de
Fabian Ferber blickte in seinen Beiträgen unter anderem auf das Betriebsrätestärkungsgesetz der aktuellen Regierung, das wichtige Verbesserungen für die Arbeit von Betriebsräten beinhalte. Allerdings seien in einigen Bereichen keine Fortschritte erreicht worden, weil die CDU sich dort sperre. So wünscht sich der Lüdenscheider SPD-Vorsitzende mehr Mitbestimmung im Bereich der Personalplanung und Weiterbildung und verwies dabei auch auf die heimische Industrieregion, die sich mitten in großen Transformationsprozessen befinde. „Die Beschäftigten von heute müssen für die Arbeit von morgen qualifiziert werden. Das muss jetzt anlaufen. Hier wird in zu vielen Betrieben noch zu wenig gemacht. Hier müssen Betriebsräte gestärkt werden.“
Gemeinsam mit Andreas Jansen, der sich ebenfalls in der bundesweiten Arbeitnehmer-Initiative engagiert, stellte Ferber dem SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil einen Wahlaufruf der Arbeitnehmer-Initiative vor. Unter dem Titel „Starke Zukunft für Arbeitnehmer*innen – nur mit Olaf Scholz und der SPD“ sammelt die parteiübergreifende Initiative Unterstützerinnen und Unterstützer zur Bundestagswahl. Der Aufruf ist im Internet unter www.politikundbetrieb.de zu finden. Die Diskussions-Veranstaltung wurde als Live-Stream auf Youtube ausgestrahlt und kann unter https://www.youtube.com/watch?v=9kC4v0Nq4eU abgespielt werden.



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here