TEILEN
Dirk Aengeneyndt und Jochen Schröder nahmen die Auszeichnung von Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper entgegen. Foto: PSL

Lüdenscheid. Im Rahmen der Regionale 2025 haben die Akteure der Lüdenscheider Denkfabrik mit dem „Projekt Digital“ die erste Hürde im Qualifizierungsprozess genommen und den ersten Stern erhalten.

Jochen Schröder von der Wirtschaftsförderung des Märkischen Kreise und der Lüdenscheider Wirtschaftsförderer Dirk Aengeneyndt nahmen die Auszeichnung stellvertretend für alle Beteiligten von Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper entgegen.

Damit haben das Kunststoff-Institut, das Institut für Umformtechnik, die DIAL GmbH, die Fachhochschule, die SIHK, die Phänomenta, das EGC und eine Gruppe junger Visionäre um Arthur Dulinski und Julius Laufenberg in einem über einjährigen Prozess eine herausragende Idee für die Zukunft Südwestfalens entwickelt.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Gemeinsam soll unter anderem ein virtuelles Aus- und Weiterbildungsangebot insbesondere für die Bereiche Kunststofftechnik, Gebäudetechnik und Umformtechnik erarbeitet werden, das sich an die klein- und mittelständischen Unternehmen in der Region richtet.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here