Auch in diesem Jahr kann die Plettenberger Ausbildungsbörse in der PSG-Schützenhalle nicht stattfinden. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Der Plettenberger Stadtmarketingverein gibt als Alternative zur erneut nicht stattfindenden Ausbildungsbörse eine Broschüre heraus. Dazu teilt Stadtmarketing-Geschäftsführerin Sonja Büsing mit:

„Auch die 14. Plettenberger Ausbildungsbörse muss leider ausfallen.
Das stellt nicht nur die Betriebe vor die nun seit einem Jahr anhaltende Frage, wie man sich am besten den Schulabgängern präsentieren kann, sondern auch die Schüler, die in den kommenden Wochen einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz suchen, brauchen neue Lösungen. Da sich die zur Börse gehörige Ausbildungsbroschüre im letzten Jahr bewährt hat, wird sie auch 2021 erstellt. Sie dient im kommenden Bewerbungszeitraum als wichtiges Hilfsmittel für die angehenden Azubis – und auch darüber hinaus ist sie erfahrungsgemäß ein wertvolles Nachschlagwerk. Sie enthält alle Informationen zu den beteiligten Ausbildungsbetrieben und -institutionen, alle Ansprechpartner sowie viele Tipps zur richtigen Vorbereitung für den Berufsstart. Auch für den Ausbildungsstart 2021 sind noch Ausbildungsplätze zu vergeben.“

Der Fachkräftemangel ist mittlerweile Branchen übergreifend und natürlich auch kreisweit ein großes Problem. Unsere heimischen Betriebe legen sich daher ins Zeug, um die Schulabgänger zu einer Ausbildung in ihrem Unternehmen zu überzeugen. Neben dem klassischen dualen Ausbildungsweg in Betrieb und Berufsschule sind es die dualen Studiengänge, die für viele Schulabgänger interessant sind. Aber auch die Plettenberger Handwerksbetriebe haben ihren festen Platz in der Ausbildungsbroschüre und hoffentlich bald auch wieder auf der Präsenzmesse in der Schützenhalle.“

Info: stadtmarketing-plettenberg.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here