TEILEN
Enervie
Foto: Enervie

Lüdenscheid/Hagen. Die Hauptversammlung der ENERVIE – Südwestfalen Energie und Wasser AG hat getagt und unter anderem die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von acht Millionen Euro an die überwiegend kommunalen Aktionäre beschlossen. Grundlage hierfür ist das gute Ergebnis der Unternehmensgruppe in Höhe von 43,4 Mio. Euro vor Steuern im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019.

Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt, erfolgten die Beschlüsse der Hauptversammlung aufgrund der Ausnahmesituation durch die Corona-Krise im kleinen Personenkreis und mittels vorab eingeholter Stimmbotschaften der Aktionäre. Die in diesem Jahr gewählte Form der Hauptversammlung ermöglichte ENERVIE auch unter den aktuell schwierigen Bedingungen ein wichtiges Zeichen an alle Aktionäre zu senden: „Die Hauptversammlung hat jetzt zeitnah die Gewinnverwendung beschlossen. Unsere Aktionäre partizipieren nun von der umgehenden Auszahlung der Dividende. Besonders in einer Zeit, die finanzielle Herausforderungen zum Beispiel durch wegbrechende Steuereinnahmen und Mehrausgaben für den Gesundheitsschutz mit sich bringt, ist es wichtig, dass wir für unsere Aktionäre ein verlässliches und stabiles Unternehmen sind“, so ENERVIE Vorstandssprecher Erik Höhne.

Die Stadt Lüdenscheid als zweitgrößter Aktionär der ENERVIE Gruppe mit einem Anteil von 24,12 Prozent erhält somit eine Dividende in Höhe von rund 1,93 Mio. Euro.

Anzeige

Informationen zur Aktionärsstruktur der ENERVIE Gruppe finden Interessierte unter https://www.enervie-gruppe.de/Home/ENERVIE-Gruppe/Aktionaere/Aktionaere.aspx. Weitere Informationen zur ENERVIE Gruppe und zum Geschäftsjahr 2019 unter www.enervie-gruppe.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here