TEILEN
Für diesen Lkw war Lüdenscheid die Endstation. Foto: Polizei

Lüdenscheid. (ots) Endstation Lüdenscheid: Im Stadtgebiet Lüdenscheid kontrollierten Polizeibeamte gestern Nachmittag einen Lkw aus Frankfurt. Wie die Polizei mitteilt, stellte sich bei der Überprüfung schnell heraus, dass der Fahrer den vorgeschriebenen Fahrtenschreiber zur Kontrolle seiner Lenk- und Ruhezeiten offenbar nur dann bediente, wenn er Lust dazu hatte.

Ein Blick auf die Ladefläche sorgte bei den Beamten kurz für große Augen. Die mitgeführte Landung (ein schwerer Hubwagen sowie einige Paletten mit Lebensmitteln) waren völlig ungesichert auf der Ladefläche und rutschten während der Fahrt hin und her.

Zu allem Überfluss war der Fahrer auch noch ohne Versicherungsschutz unterwegs, da die Spedition seit August 2017 keine Versicherungsbeiträge mehr bezahlt hatte.

Anzeige

Dass die Fahrt für den Lkw im Sauerland zu Ende war erklärt sich von selbst., teilt die Polizei weiter mit. Die Kennzeichen wurden entstempelt. Der Fahrer musste sich mit einem Pkw aus Frankfurt abholen lassen. Ihn und die Spedition erwartet ein Strafverfahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here