Skulpturen aus Eis schnitzen, lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops von Joachim Knorra auf der Burg Altena. Foto: Joachim Knorra

Altena. (pmk) Kreativ werden und mit dem richtigen Fingerspitzengefühl aus einem einfachen Block Eis eine eindrucksvolle Skulptur formen – das ist das Motto des Workshops „Eisskulpturen schnitzen“ auf Burg Altena.

Bei diesem Workshop nimmt der Eiskünstler Joachim Knorra die Teilnehmenden an die Hand und führt sie in die Grundlagen des Eisskulpturen-Formens ein. Unter seiner Anleitung können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst am Bildhauer-Handwerk versuchen und mit speziellem Fach-Werkzeug aus einem Eisblock eine einzigartige Figur schnitzen. Die selbst erschaffene Skulptur kann selbstverständlich auch mit nach Hause genommen werden. Wird sie im Gefrierschrank aufbewahrt, kann sie auch für die nächste Sommerparty noch zum Deko-Highlight werden.

Der zweistündige Open-Air-Workshop findet am 18. und 30. Dezember jeweils von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr auf dem oberen Burghof der Burg Altena statt. Pro Workshop sind je neun Personen zugelassen und die Teilnahmekosten betragen neun Euro pro Person.

Anzeige

Für die Sicherheit der Kursteilnehmer findet die 2-G-Regel Anwendung; außerdem ist die Einhaltung des Mindestabstands gewährleistet. Da mit spitzen und scharfen Werkzeugen gearbeitet wird, ist ein Mindestalter von 12 Jahren vorgeschrieben. Den Workshop-Teilnehmerinnen werden alle notwendigen Werkzeuge zur Verfügung gestellt – und natürlich ein 17-Kilogramm-Eisblock. Für warme Kleidung und Arbeitshandschuhe ist allerdings selbst zu sorgen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit sich anzumelden, finden sich unter: www.maerkisches-sauerland.com. Alle weiteren Angebotes des Märkischen Kreises rund um das „Glanzlicht Burg Altena“ stehen auf der Homepage des Märkischen Kreises https://t1p.de/am9o.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here