Foto: privat

Plettenberg. Die Offiziere des Schützenvereins Eiringhausen führten am Samstag (23. Juni) ein Schießen der etwas anderen Art durch.

Auf dem Schießstand Auf der Halle blieben diesmal die Gewehre im Schrank und stattdessen wurden Bögen herausgeholt. Es galt, auf eine Entfernung von zehn Metern mit fünf Pfeilen eine möglichst hohe Ringzahl zu schießen.

Nach dem sportlichen Teil wurde der Grill angefacht. Offiziere, ihre Frauen und die Jungschützen feuerten beim Rudelgucken gemeinsam die deutsche Fußballnationalmannschaft an.

Foto: privat

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here