TEILEN
Foto: Polizei

Märkischer Kreis. (ots) Im gesamten Kreisgebiet kam es am Wochenende (9./10. März) zu rund 160 sturmbedingten Einsätzen. Das berichtet die Polizei MK.

___STEADY_PAYWALL___

Primär handelte es sich hierbei um Gefahrenstellen durch umgestürzte Bäume, Schilder oder Ampelteile, die teilweise selbst und teilweise durch die Feuerwehren im Kreisgebiet beseitigt werden konnten: Altena (4), Halver (12), Hemer (7), Herscheid (4), Iserlohn (43), Kierspe (1), Lüdenscheid (26), Meinerzhagen (8), Menden (18), Neuenrade (3), Plettenberg (6), Nachrodt-Wiblingwerde (8), Schalksmühle (4) und Werdohl (8).

In Nachrodt stürzte nachmittags an der Ehrenmalstraße ein Baum auf einen PKW (Foto). Drei Insassen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Letmathe gebracht. Es entstanden 10.000 Euro Sachschaden.

In Neuenrade wehte der Wind am späten Nachmittag einen Anhänger gegen einen geparkten PKW. An der Kantstraße entstanden 4.000 Euro Sachschaden.

In Menden stürzten mehrere Äste auf einen PKW am Schattweg. Am Nachmittag entstand 1.500 Euro Sachschaden.

In Hemer vermuteten Bewohner eines Hauses an der Ringstraße nachmittags Einbrecher. Polizeibeamte rückten an. Das verdächtige Geklapper war jedoch auf den Wind zurückzuführen.

Infolge des Unwetters sind im Kreisgebiet gegenwärtig noch folgende Straßen gesperrt:

  • Lüdenscheid, Treckinghauser Straße, zwischen Kreisverkehr und Wasserwerk
  • Menden/Iserlohn, Bertingloher Straße, zwischen Halingen und Sümmern
  • Halver, L528, Abzweig Jahnstraße
  • Balve, Am Ebberg, zwischen Eisborn und Asbeck
  • Nachrodt-Wiblingwerde, Kreinberg
  • Herscheid, K6, zwischen Abzweig Marlin und Wellin
  • Iserlohn/Altena, Lohsiepenstraße

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here