Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten neben hochwertigen Elektronikartikeln auch manipulierte Schreckschusswaffen. Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) Einer mehrköpfigen Ermittlungskommission der Hagener Kripo ist es nun gelungen, drei Tatverdächtige (35, 37, 40) nach zwei Einbrüchen im Lennetal zu ermitteln und umfangreiches Diebesgut aufzufinden.

Laut Polizeibericht stehen die mutmaßlichen Täter im Verdacht, Ende Juli und Mitte August diesen Jahres gewaltsam in die Räumlichkeiten einer IT-Firma im Lennetal eingedrungen zu sein. Sie entwendeten sie Notebooks, Smartphones, Tablets, Elektrozubehör sowie einen Tresor mit mehreren Fahrzeugschlüsseln. Der Gesamtwert der Tatbeute betrug rund 100.000 Euro.

Teile des Diebesgutes wurden vor einigen Tagen von einem 30-jährigen Mann im Internet zum Verkauf angeboten und brachten die Ermittler so auf die richtige Spur. Bei nachfolgenden Durchsuchungen von 15 Objekten in Hagen, Dortmund und Bochum konnten rund 80 Notebooks, mehrere Tablets, Smartphones und Fahrzeugschlüssel aus den beiden Einbrüchen aufgefunden und sichergestellt werden.

Zudem fanden die Beamten größere Mengen Drogen (Haschisch und Marihuana) sowie Schreckschusswaffen, die zum Teil manipuliert waren. Bei den Durchsuchungen konnten auch hochwertige Modellautos gefunden werden. Diese stammen möglicherweise ebenfalls aus Straftaten.

In diesem Zusammenhang fragt die Hagener Kripo, wem solche Autos in der Vergangenheit entwendet worden sind. Hinweise werden unter der 02331 – 986 2066 erbeten. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (sch)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here