TEILEN
Foto: Heiner Körber

Schalksmühle. Am  Samstag begrüßte Vorsitzender Harry Haböck die Bürgerbusfamilie Schalksmühle zum  diesjährigen Jahresausflug. Das es auch hier im Märkischen Kreis und ganz nah tolle Ausflugsziele gibt, das zeigte der diesjährige Ausflug.

___STEADY_PAYWALL___

Auch in diesem Jahr hatten die Organisation  wieder Heiner Körber und Heinz  Pausch  übernommen. Die Fahrt führte zunächst nach Hemer in den  Sauerlandpark. Nach einer kurzen Orientierung wurde die Gruppe von einem sachkundigen Führer übernommen und es ging weiter zum Felsenmeer.

Die wild zerklüftete Felsenlandschaft gehört zu den 70 bedeutendsten Geotopen Deutschlands. Hier wurde der bislang älteste Tiefbau auf Eisenstein in ganz Nordrhein-Westfalen nachgewiesen. Eine barrierefreie Brücke ermöglicht es, die unzugänglichen Felsformationen zu überqueren und eröffnet einen überwältigenden Blick über das Felsenmeer. Nach der Führung durch das Felsenmeer konnte der Park nach eigenen Interessen besichtigt werden, bevor es dann das Mittagessen im Cafe FLORA gab. Auch der Nachmittag stand bis 15:00 Uhr zur freien Verfügung.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Ein weiterer Höhepunkt des Tages war dann die Besichtigung der Heinrichshöhle. Hier stand der Bürgerbusfamilie ein Höhlenforscher zur Verfügung, denn diese Tropfsteinhöhle ist nur unter sachkundiger Führung möglich.

Mit einer Länge von 320 Metern ist sie Teil eines  Höhlensystems mit insgesamt 3,5 Kilometer Ganglänge. Sie enthält reiche Versinterungen mit unterschiedlichen Tropfsteinformen von Stalagmiten, Stalaktiten, Sinterfahnen und Sinterterrassen verschiedener Größen.

Sehr beeindruckt von der  Besichtigung der Heinrichshöhle ging es für die Bürgerbusfamilie zum Abschluss des Tages ins Gasthaus Spelsberg nach Großendrescheid. Bei einem Grillbüffet und kühlen Getränken ließ die Bürgerbusfamilie Schalksmühle den Tag gemütlich ausklingen.

Vorsitzender Harry Haböck bedankte sich bei Heiner Körber und Heinz Pausch für die perfekte Organisation und Durchführung des Ausfluges. Sogar vom Unwetter blieb die Bürgerbusfamilie verschont,  weil alle zu dieser Zeit in der Heinrichshöhle  waren. Harry Haböck dankte auch Bürgermeister Jörg Schönenberg ganz herzlich dafür, dass er  am Samstag Vormittag den Bürgerbus gefahren hat und somit alle anderen an dem Ausflug teilnehmen konnten.

 

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here