Das Collegium vocale Siegen und die Hannoversche Hofkapelle führen die H-Moll-Messe von J. S. Bach in der St.-Laurentius-Kirche auf. Foto: privat

Plettenberg. Am Samstag, 9. März, führt der Bach-Chor Siegen um 18 Uhr in der St. Laurentius-Kirche die H-Moll-Messe von J. S. Bach auf.

Unter der Leitung von KMD Ulrich Stötzel singen gemeinsam mit dem Collegium vocale des Bach-Chores Siegen die Solisten Veronika Winter, Susanne Kelling, Franz Vitzthum, Ulrich Cordes und Jens Hamann. Den Instrumentalpart gestaltet die Hannoversche Hofkapelle unter der Führung von Konzertmeisterin Prof. Anne Röhrig. Dieses auf originalen Instrumenten der Zeit musizierende Orchester verbindet eine sehr lange Zusammenarbeit mit Ulrich Stötzel. Zahlreiche gemeinsame Interpretationen barocker Werke sind auf teils international prämierten CDs zu hören.

Außergewöhnliche Interpretation

Die H-Moll-Messe ist eine der bedeutendsten Kompositionen der Musikgeschichte. Es handelt sich um Bachs letztes großes Vokalwerk, in welchem er weitgehend repräsentative Kompositionen aus allen seinen musikalischen Schaffensphasen verwendet hat – es ist sozusagen die Krönung seines Lebenswerkes!  Hervorragende Vokalsolisten und die stilistisch hochversierte Hannoversche Hofkapelle gemeinsam mit dem Collegium vocale stehen als Garanten für eine außergewöhnliche Interpretation dieses „Summa summarum“ und theologischen Vermächtnisses Johann Sebastian Bachs.

Anzeige

Die Veranstaltung wird vom Freundeskreis der Kirchenmusik gesponsert. Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here