Geoffry und Larry haben mächtig Stress. Foto: DERDEHMEL/Urpschat

Lüdenscheid. Mit Rainer Hunold steht am Donnerstag, 15. Februar, wieder ein beliebter Fernsehschauspieler auf der Bühne. Hunold spielt in dem Stück „Öffentliches Eigentum“ von Peter Jackson.

Zum Inhalt: Englands beliebtester Nachrichtensprecher Geoffrey Hammond steckt mitten in der Midlife-Crisis. Und auch privat hat er es nicht leicht. Während er versucht, die Ehe mit seiner Frau Elaine zum Schein aufrechtzuerhalten, hofft er, von der Öffentlichkeit unbemerkt, auf einen Neuanfang mit seinem Lebenspartner Paul.

Ihm zur Seite steht sein Pressesprecher Larry de Vries. Doch dieser hat Probleme mit Geld und Drogen und wird schließlich von Geoffrey gefeuert. Wenige Wochen später aber wendet sich das Blatt. Geoffrey wird mit einem 16-jährigen Jungen erwischt, von Reportern verfolgt und das Thema droht öffentlich ausgeschlachtet zu werden.

Eine prekäre Situation, aus der ihm nur Larry heraushelfen kann. Doch dessen Unterstützung hat seinen Preis. Es ist der Beginn eines Machtkampfs: „Warum geht das alles auch nur irgendjemanden etwas an?“, will Geoffrey einmal wissen. „Weil es Neuigkeiten sind“, entgegnet Larry. (Tagesspiegel).

Für die Veranstaltung gibt es noch Karten zu Preisen von 13,00 € bis 18,50 €, zzgl. 10% VVk. Geb an der Theaterkasse des Kulturhauses (Tel: 02351/ 171299) und – nach Vorrat – noch an der Abendkasse vor der Veranstaltung. An der Abendkasse gilt ein erhöhter Eintrittspreis. Weitere Informationen gibt es unter: www.kulturhaus-luedenscheid.de.

“Öffentliches Eigentum”

von: Sam Peter Jackson

Regie: Michael Bogdanov

mit: Rainer Hunold, Ulrich Gebauer und Arne Gottschling

Nordtour Theater & Medien GmbH

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here