Michael Wagner liest auch aus seinen eigenen Krimis. Foto: Veranstalter

Lüdenscheid. Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November rufen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Auch die Lüdenscheider Integrative Kulturwerk Alte Schule beteiligt sich an der Aktion. Sie lädt am 19. November ab 19.30 Uhr in die Kulturwerkstatt an der Altenaer Straße 207 ein. Der Eintritt ist frei. Allerdings ist eine Reservierung notwendig.

“Feiern Sie mit uns und unterstützen Sie uns dabei, Kindern die Freude am Lesen vorzuleben”, appelliert Thomas Wewers an alle Bücherfreunde.



In diesem Jahr dabei:

Michael Wagner liest aus den Sauerlandkrimis für Kinder der Autorin Anne Brettschneider, „Hannes und das Geheimnis am Borberg“ und/oder „Hannes und das Geheimnis auf Burg Altena“.

Michael Wagner liest aus seinen die Sauerlandkrimis „Lünsch-Mord“, „Im Grab ist noch ein Eckchen frei“ und/oder aus „Still ruft der See“

Joshua Pauls schreibt für diesen Vorlesetag einen Text, den er dann vorlesen wird.

Beate Telgheder unterhält das Publikum mit Akkordeonmusik. Foto: Veranstalter

Markus Wenderoth liest aus seinen Texten zum Thema „Perspektivwechsel“

Beate Telgheder unterhält das Publikum zwischen den Texten mit Akkordeonmusik.

Thomas Wewers führt die Gäste sie durch das Programm.

Vincent Pauls hat einige Poetry-Slam-Texte in petto.

David Macipe liest ein Märchen von Oscar Wild und vielleicht auch ein eigenes!

Gastronomie: 18:00 Uhr – Getränke und Kürbissuppe

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here