Ein Grund zum Feiern: 10 Jahre Thomasmesse in der Apostelkirche zu Herscheid. Das langjährige Vorbereitungsteam: Rainer Zemke, Jörgen und Annegret Matzen, Karin Froese-Bruns, Pastor Große, Christa Große, Christine Seigert, Britta Ahrens, Pastor Meier, Ingrid Vollmerhausen, Anke Türk. (v.l.n.r.) Fotos: Iris Kannenberg

Herscheid. Zehn Jahre Thomasmesse feierte die evangelische Kirchengemeinde Herscheid gemeinsam mit vielen Gästen in der Apostelkirche.

Die Thomasmesse ist nicht etwa, wie man meinen könnte, katholischen Ursprungs, sondern direkt aus Finnland importiert. Dort hat man in der evangelischen Kirche schon vor Jahrzehnten begonnen, mit diese “Messe” ein besonderes Angebot an Menschen zu machen, die wie der Apostel Thomas eher zu den Zweiflern gehören. Und sich nicht so schnell für einen Kirchenbesuch begeistern lassen. Dieser Gottesdienst ist deshalb einfach anders.

Vier Mal im Jahr

Karin Froese-Bruns ist Gründungsmitglied der Thomasmesse und von der ersten Stunde an engagiert mit dabei.

Weg von der Liturgie und hin zu einem bunten Abend, der immer wieder unter einem anderen Motto steht. “Heute schon geliked”, “Mit allen Wassern gewaschen” oder “In der Wüste ist der Himmel nah”, sind nur einige wenige der Titel unter denen die insgesamt 40 Messen bisher statt fanden.

Eher zaghaft begonnen und mit viel Gegenwind auch aus den eigenen Reihen versehen, dürfen die Teammitglieder, die diesen Gottesdienst nun schon seit 10 Jahren in fast unveränderter Besetzung gestalten, stolz sein auf eine Veranstaltung, die die Kirche mittlerweile bis auf den letzten Platz füllt.

Mix aus moderner Musik und Erlebnis-Points

Besonders jüngere Leute finden den Mix aus kurzer Predigt mit aktuellem Bezug, moderner Musik, Kunst und Erlebnis-Points anziehend und nutzen die Messe dazu, Kontakte mit der Gemeinde zu knüpfen. Die Hemmschwelle ist niedrig, die zu bewältigen ist, um diese Messe zu besuchen. Jeder ist ausnahmslos willkommen und die lockere Atmosphäre macht es einfach, Kirche auch für Zweifler und Nicht-Kirchgänger erlebbar zu machen.

Mix aus moderner Musik und Erlebnis-Points

Pastor Große (rechts) kam extra zu Besuch.

Spürbar war dies auch an diesem Abend, an dem die Mitglieder des Teams noch einmal die vergangenen 10 Jahre Revue passieren ließen. Gäste wie der frühere Pastor Große, der damals die Messe sehr ausdrücklich unterstützt und mit intiiert hat, war extra zu dem Jubiläum angereist und wurde freudig begrüßt. Der amtierende Herscheider Pastor Meier hob in einer kurzen Ansprache noch einmal die große Bedeutung der Thomasmesse für die Gemeinde deutlich hervor.

Viele Besucher

Bei dieser Messe ist die Kirche voll.

Auch diesmal gab es wieder die beliebten Erlebnis-Points, an denen man Weihnachtssterne basteln konnte, Gebetsanliegen auf Tafeln schreiben und Kerzen anzünden konnte. Den Abschluss des Abends bildete ein großes Büffet, an dem sich die vielen Besucher noch einmal zu dem einen oder anderen Gespräch einfanden. Und natürlich macht das Team weiter. Bereits im Januar darf man sich auf den nächsten ungewöhnlichen Kirchenabend freuen. Der genaue Termin dafür wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here