TEILEN

Lüdenscheid. Der Verein P2P KRAFTWERK MK e.V. ist trotz – und auch gerade wegen Corona – weiter für seine Peers da.

Dieses besondere KRAFTWERK ist ein gemeinnütziger Verein, der von Menschen gegründet wurde, die selbst von psychischen Erkrankungen betroffen sind oder waren; sie geben Unterstützung und Beratung auf der Basis eigener Erfahrungen.

Am Samstag, 10. Oktober, stehen Mitglieder des Vereins in der Zeit von 11 bis 16 Uhr mit ihrem (knall)roten Pavillon auf dem Sternplatz, um über das Kraftwerk und seine vielfältigen Angebote zu informieren.

Anzeige

P2P KRAFTWERK bietet:
Einzelberatung für Betroffene und Angehörige auf der Basis eigener Erfahrungen

Andockgruppe alle 14 Tage montags (in den geraden Kalenderwochen)
von 16.30 bis 17.30 Uhr in den Räumen des Paritätischen in der Friedrichstraße 30, Lüdenscheid. Hier können Betroffene sich austauschen und die Peer-Berater stehen mit Rat und Tat zur Seite. Allein die Tatsache, dass andere Menschen ähnliche Erfahrungen gemacht haben, und wie sie damit umgegangen sind, wirkt häufig entlastend. Natürlich darf auch einfach mal geklönt und gelacht werden. Herzlich eingeladen sind Betroffene von psychischen Erkrankungen sowie Angehörige.

Walk and Talk vereint gleich zwei wichtige Faktoren für die seelische Gesundheit:  Bewegung in der Natur und Austausch mit Anderen. Jede Woche Donnerstag startet die Gruppe um 16.30 Uhr (ab 22. Oktober um 16 Uhr) vor Haus 5 der Klinik Hellersen, Lüdenscheid. Herzliche Einladung an Betroffene, Angehörige und alle Couchpotatoes, die einfach mal in netter Gesellschaft eine Runde drehen wollen.

Alle Angebote sind kostenlos. P”P KRAFTWERK arbeitet ehrenamtlich und unabhängig.

Nähere Informationen auf der Website: p2p-kraftwerk.de oder telefonisch unter 0175 4746682

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here