Foto: pixabay.com

Kierspe. Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW mitteilt, wird die Vollsperrung der L528 zwischen dem Schützenplatz Hedberg und Hölterhaus (Geschwindigkeitsmessgerät hinter dem Abzweig der Kreisstraße 25) bis zum 30.07.2021 verlängert. Ursprünglich sollte die Straße ab dem 27.07.2021 wieder befahrbar sein.

Die Busse der Linie 84 fahren die Haltestellen „Am Hedberg“ und „Vor der Brücke“ nicht an. Die Linie 84 fährt ab der Haltestelle „Kierspe Bahnhof“ auf anderem Wege bis zur Haltestelle „Halver Karlshöhe“. Dazwischen gibt es keine Stopps. Anschließend gilt der reguläre Linienweg, die 84 setzt ihren Weg weiter
fort. Die Rückfahrten erfolgen umgekehrt – also von der Karlshöhe aus ist die nächste Haltestelle dann der Bahnhof in Kierspe. Der Baustellenfahrplan zur Linie 84 ist auf der MVG-Internetseite www.mvg-online.de einzusehen.



Eine Umleitung in Fahrtrichtung Süden wird ab Halver als U7 über die L284 und die B237 ausgeschildert. In Fahrtrichtung Norden wird die Umleitung als U6 über die B237 und L284 ausgeschildert.

Die L528 war erst 2013 im Bereich der sogenannten Eierkurven saniert worden. Doch bereits kurze Zeit danach entstanden neue Risse auf der Fahrbahn, die immer größer wurden. Es folgte ein Rechtsstreit zwischen Straßen.NRW und der ausführenden Firma. Dieser ist mittlerweile beigelegt, sodass mit den Gewährleistungsarbeiten begonnen werden kann.

Bei Fragen zu Vollsperrungen oder Umleitungsstrecken steht Herr Henke unter der Tel.: 02359/661-128, E-Mail: dhnkkrspd zur Verfügung, bei Fragen zu den Baustellen Herrn Heidemann, Telefonnummer 02359/661-170, E-Mail: hhdmnnkrspd.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here