TEILEN

Plettenberg. Es ist eine Tradition bei der Plettenberger Feuerwehr, dass sich einmal im Jahr die Senioren zusammen mit einer Abordnung von Führungskräften aus allen Einheiten zu einem gemeinsamen Ausflug treffen.

So waren es in diesem Jahr die Kräfte der Löschgruppe Eiringhausen, welche unter der Federführung von Einheitsführer Peter Tillmann einen Nachmittag auf dem Schießstand des Schützenvereins Eiringhausen auf der Halle organisierten.

Am Samstagnachmittag (20. Oktober) konnte Feuerwehrchef Markus Bauckhage mehr als 30 Feuerwehrleute bei wunderschönem Herbstwetter begrüßen, freute sich, dass diese Tradition aufrechterhalten bleibt und wünschte einen geselligen Verlauf des Nachmittages. Dieser begann mit einem Kuchenbuffet, welches die Frauen und Männer der Wehr aus Äggerin vorbereitet hatten. Der Örtlichkeit entsprechend wurde danach auf den Schießstand gebeten, um einen Schützenkönig auszuschießen. Hierbei galt es, unter der Aufsicht von Schützenmitgliedern auf einen Hydranten aus Sperrholz zu schießen.

Anzeige
Joachim Waldau versetzte dem Sperrholzhydranten den entscheidenden Treffer.

Nachdem Joachim Waldau und Rolf Dömmecke zunächst die beiden Abgänge des Hydranten mit gezielten Schüssen zu Fall brachten, war es dann im spannenden Finale Joachim Waldau aus Landemert, der den Hydranten letztlich abschoss und somit als Schützenkönig gefeiert werden konnte.

Im Anschluss gab es dann noch Leckeres vom Grill, um dann noch bis zum Abend gemütlich zusammenzusitzen und zu plaudern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here