Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) Kripo-Beamte des zivilen Einsatztrupps der Polizei Hagen haben am Montagnachmittag (27.06.2022) in der Innenstadt einen 25-jährigen Mann wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln festgenommen.

Laut Polizei fiel der Mann gegen 17.30 Uhr in der Stresemannstraße auf. Vor einem dortigen Mehrfamilienhaus stand der Tatverdächtige und ergriff beim Erblicken der Polizisten die Flucht. Währenddessen warf er etwas in einen Mülleimer. Später stelle sich heraus, dass es sich dabei um mehrere in Alufolie gewickelte Verkaufseinheiten Cannabis handelte. Die Beamten stellten den 25-Jährigen und legten ihm Handschellen an.

Bei einer anschließenden Durchsuchung leistete der Tatverdächtige massiven Widerstand. Außerdem versuchte er, einen mitgeführten Schlüsselbund zu verstecken. Das verhinderten die Kripo-Beamten jedoch. Sie ermittelten, dass der Schlüssel zu der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Stresemannstraße gehörte. Die Staatsanwaltschaft Hagen erwirkte im weiteren Verlauf einen Durchsuchungsbeschluss für diese Wohnung. Darin fanden die Beamten anschließend unter anderem über 150 Gramm Cannabis, Ecstasy, Bargeld im vierstelligen Bereich, Verpackungsmaterial und eine Feinwaage. Sie beschlagnahmten alle aufgefundenen Gegenstände und das Betäubungsmittel. Den 25-Jährigen nahmen die Polizeibeamten vorläufig fest. Heute wird der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt. (sen)

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here