Hagen. Abruptes Ende einer “bulgarischen Nacht”. Zu dieser hatten sich rund 80 Gäste in einer Gaststätte in Altenhagen am vergangenen Samstag (17. Februar) eingefunden. Bereits am Vortag hatten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Hagen in der Gaststätte und dem dazugehörigen Kiosk mehrere Ordnungswidrigkeiten im Gewerberecht festgestellt, so dass sie die Gaststätte erneut kontrollierten.

Beim Eintreffen hatten die Ordnungshüter den Verdacht, dass eine Straftat gegen das Betäubungsmittelgesetz vorliegt und riefen die Polizei hinzu. Die Polizei setzte einen Hundeführer ein, der den Verdacht bestätigte. Daraufhin beendeten die Ordnungsamtsmitarbeiter die Feierlichkeiten und schlossen die Gaststätte. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde zudem ein Tresor geöffnet, in dem sich weitere Betäubungsmittel befanden. Den Betreiber erwartet neben den festgestellten Ordnungswidrigkeiten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here