TEILEN
Der DRK-Ortsverein Plettenberg führt zum Weltrotkreuztag am 8. Mai die Aktion "DRK - Kein kalter Kaffee" durch. Symbolbild: DRK


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Plettenberg. Rotkreuzbegründer Henry Dunant kam am 8. Mai vor 191 Jahren auf die Welt und das DRK sorgt an vielen Orten in NRW für den Geburtstagskaffee: „DRK – kein kalter Kaffee“ wird es am 8. Mai, dem Weltrotkreuztag, auch in Plettenberg heißen.

___STEADY_PAYWALL___

Ehrenamtliche und hauptamtliche Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus dem DRK-Ortsverein Plettenberg und von der Autismus-Ambulanz der DRK Kinderwelt gGmbH werden in der Zeit von 6 bis 9 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz und von 15 bis 18 Uhr auf dem Maiplatz auf die Straße gehen, um einen „Kaffee für unterwegs” zu überreichen. Verfügen die Passanten über Zeit und haben sie Interesse, geben die Helfer/innen ihnen gerne Auskunft über das Rote Kreuz, seine Themen und Aufgaben.

Hintergrund zum Weltrotkreuztag

Am 8. Mai 1828 wurde Rotkreuz-Begründer Henry Dunant geboren. Am 24. Juni 1859 wird er auf einer Reise Zeuge der Schlacht von Solferino, einer der blutigsten Schlachten der Weltgeschichte. Die Schlacht gilt als Erweckungserlebnis für Dunant und Geburtsstunde des Roten Kreuzes.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Auf Dunants Initiative begann damals die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, zu der inzwischen weltweit 191 nationale Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften gehören. Dunants Geburtstag 8. Mai wird alljährlich international als Weltrotkreuztag begangen.

Quelle: Pressemitteilung des DRK-OV Plettenberg

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here