TEILEN
Foto: pixabay

Hagen. Ein dritter Patient aus Hagen ist am Freitag, 17. April, an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Wie die Stadt Hagen mitteilt, war der Mann  über 80 Jahre alt und mehrfach vorerkrankt. Insgesamt sind aktuell 81 Hagenerinnen und Hagener am Coronavirus erkrankt, es gibt 109 Gesundete und drei Verstorbene. Weitere Informationen zum Coronavirus in Hagen gibt es auf der städtischen Internetseite www.hagen.de/corona und auf den offiziellen Social Media-Kanälen der Stadt Hagen.

Unterdessen hat das Gesundheitsamt 70 Bewohner von zwei Problemhäuser in Wehringhausen unter Quarantäne gestellt. Sie hatten sich nach Angaben der Stadt Hagen nicht an die Auflage der häuslichen Quarantäne gehaltenb, nachdem drei Personen aus dem Wohnkomplex positiv auf das Coronavirus getestet worden waren Jetzt werden die Häuser rund um die Uhr bewacht. Die Bewohner dürfen ihre Wohnungen bis zum 30. April nicht verlassen, da sie als Kontaktpersonen infrage kommen. Sie sollen in den nächsten Tagen getestet werden.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here