Dr. Manfred Hilscher (Mitte), Direktor der Frauenklinik am Klinikum Lüdenscheid, Dr. Holger Frenzke (1.v.r.), Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Lüdenscheid sowie Dr. Njawe Siewe (2.v.l.), Oberarzt der Frauenklinik am Klinikum Lüdenscheid gratulieren den frischgebackenen Eltern Simone Klamann (2.v.r.) und Georg Schäfer (1.v.l.) ganz herzlich. Foto: Lara Stockschläder

Lüdenscheid/Neuenrade. „Glück hoch drei“ hieß es kürzlich in der Frauenklinik am Klinikum Lüdenscheid – mit Bennet, Ole und Lars kamen dort am 15. September zum ersten Mal nach acht Jahren wieder Drillinge zur Welt. Die frischgebackenen Eltern Simone Klamann und Georg Schäfer aus Neuenrade sind überglücklich und stolz, ihre drei gesunden Jungs nach 34 Wochen und drei Tagen Schwangerschaft in den Armen halten zu können.

Bennet kam als erster der Drillinge um 9:06 Uhr morgens auf die Welt, Ole folgte nur eine Minute später um 9:07 Uhr und Lars wiederum eine Minuten später um 9:08 Uhr. Dabei war Ole mit einem Gewicht von 1810 Gramm und 41 Zentimetern der kleinste der Mehrlinge. Lars brachte 2040 Gramm auf die Waage und war 46 Zentimeter groß. Bennets Gewicht lag bei 2550 Gramm und er war mit 49 Zentimeter der größte der Drillinge.



Spannende Zeit für die Eltern

„Wir haben uns sehr gefreut als wir erfuhren, dass es Drillinge werden“, erzählt Simone Klamann. Sie seien sich aber auch bewusst, dass nun eine spannende Zeit mit vielen neuen Aufgaben vor Ihnen liegt, so die glückliche Mutter. Kurz nachdem Simone Klamann und Georg Schäfer vom Arzt mitgeteilt bekamen, dass sie bald zu fünft sein werden, haben sich die beiden ein neues Haus gekauft und sind umgezogen. „Wir brauchten einfach mehr Platz“, erklärt Georg Schäfer. Im neuen Zuhause wartet nun eine dreifach Babyausstattung, inklusive extra großem Laufstall, auf die Kleinen.

Jungs kamen per Kaiserschnitt

Gerade bei der Geburt von Drillingen ist die gute und eingespielte Zusammenarbeit eines Teams aus erfahrenen Geburtshelfern und Kinderärzten besonders wichtig, um für den optimalen Start der Kinder ins Leben zu sorgen. Dieses Team steht im Klinikum Lüdenscheid jederzeit, also auch in der Nacht und an Wochenenden, zur Verfügung. Dr. Njawe Siewe, Oberarzt der Frauenklinik, der die drei Jungs per Kaiserschnitt zur Welt brachte, gratulierte zusammen mit den Klinikdirektoren Dr. Holger Frenzke aus der Kinderklinik und Dr. Manfred Hilscher aus der Frauenklinik den Eltern zu ihren drei gesunden Jungs.

Jährlich fast 1000 Babys

Die beiden Klinikdirektoren betonten in diesem Zusammenhang die gute enge Kooperation der Frauenklinik mit der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Lüdenscheid. „Mit einem kompetenten Team aus Hebammen, Krankenschwestern, Kinderkrankenschwestern und Ärzten aus den Fachabteilungen der Frauen- und Kinderklinik bringen wir jährlich fast 1.000 Babys zur Welt“, erklären sie.

Aufgrund der speziellen Ausstattung der Neugeborenen-Station und der ärztlichen Erfahrung des speziell ausgebildeten Teams, können auch Frühgeborene ab einem Geburtsgewicht von 1.500 Gramm bestens versorgt werden. Das in Deutschland nahezu einzigartige Konzept des 24-Stunden-Rooming-In mit Kinderintensivstation und Wochenbettstation in einer Einheit, ermöglicht, dass nicht nur gesunde Neugeborene, sondern auch kranke oder frühgeborene Babys rund um die Uhr in der Nähe ihrer Mutter sein können. Gerade dieses trägt zum Gesundungsprozess und auch zur guten seelischen Bindung zwischen Mutter und neuem Erdenbürger oft maßgeblich bei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here