TEILEN
Foto: Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Drei Personen wurden bei einem Unfall auf dem sog. Lennekreuz verletzt, eine von ihnen so schwer, dass sie mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde.

Am Donnerstagabend (19.11.) gegen 21:45 Uhr wurden die Kräfte der Feuer- und Rettungswache zu einem Verkehrsunfall auf dem Lennekreuz (L 697/Böddinghauser Weg) alarmiert. Hier waren zwei PKW im Kreuzungsbereich miteinander kollidiert.

Rote Ampel missachtet

Laut Polizeibericht hatte ein 20-jähriger PKW-Fahrer aus Attendorn, der die L 697 in Richtung Böddinghausen überquerte die Rotlicht zeigende Ampel missachtet und stieß frontal mit dem PKW eines 24-jährigen Plettenbergers zusammen, der aus dem Böddinghauser Weg nach links auf die L 697 abbog. Bei dem Unfall wurde der Beifahrer des unfallverursachenden PKWs schwer verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden auf Wunsch des jeweiligen Halters abgeschleppt. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 20.000 Euro. Weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Plettenberg zu melden.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und unterstützte den Rettungsdienst. Zwei Verletzte konnten nach der Untersuchung durch den mitalarmierten Notarzt vor Ort verbleiben; ein weiterer Patient wurde zur Kontrolle mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Nach circa einer Stunde Einsatzdauer wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und die Feuerwehr rückte wieder ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here