Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am Mittwoch haben drei Männer einen Supermarkt an der Selbecker Straße überfallen. Sie entkamen mit Bargeld.

Wie die Polizei mitteilt, hielten sich gegen 21:50 Uhr Mitarbeiter in dem Geschäft auf, als drei Männer die Räumlichkeiten betraten. Kunden waren nicht mehr anwesend. Eine der Personen rief: „Das ist ein Überfall!“ und hielt eine kleine, schwarze Pistole in der Hand. Diese streckte er einer Mitarbeiterin entgegen und forderte die Einnahmen aus der Kasse. Ein anderer Räuber bedrohte einen Mitarbeiter mit einem Messer.

Nach wenigen Minuten gelang den Tätern die Flucht mit einem bereitgestellten PKW, vermutlich einem grauen oder silbernen Mercedes (Viertürer mit Stufenheck). Sie entwendeten das in der Kasse befindliche Geld. Zusätzlich raubten sie den Beschäftigten die Handys.

Anzeige

Der erste Räuber mit der Pistole war 1,75 m – 1,80 m groß und 25 – 35 Jahre alt. Seine blonden Haare waren unter der schwarz-grauen Mütze erkennbar. Er hatte eine normale Statur und trug eine schwarze Maske. Der zweite Räuber war zirka 1,75 m groß und hatte dunklere Hautfarbe. Er war zirka 35 Jahre alt und vermutlich älter als der erste Tatverdächtige. Auch er trug eine schwarze Maske und eine schwarze Mütze. Der dritte Unbekannte war 1,75 m – 1,80 m groß, zirka 30 Jahre alt und von stämmiger Statur. Er trug eine graue Jogginghose, weiße Turnschuhe und eine schwarze Kappe. Auch er führte eine Pistole mit sich. Er trug zum Transport der Beute einen beigefarbenen Sack.

Die Mitarbeiter blieben unverletzt. Hinweise auf die Räuber, zu deren Fluchtfahrzeug oder Aufenthaltsort nimmt die Polizei unter 02331 986 2066 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here