Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hemer. (ots) Nach einem Zeugenhinweis haben Einsatzkräfte am Donnerstagabend in einem Haus in der Bembergstraße einen schwer verletzten 75-Jährigen und dessen tote 77-jährige Ehefrau gefunden. Laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft Hagen und der Kreispolizeibehörde Märkischer besteht der Anfangsverdacht auf ein Tötungsdelikt. Aufgrund der Spurenlage werden die Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Hagen und die Polizei zunächst wegen des Anfangsverdachts eines Tötungsdelikts geführt. Auch ein rein suizidaler Hintergrund kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. (schl)