Bild: Kreissportbund Märkischer Kreis e.V.

Märkischer Kreis. Dass ein Stammtisch nicht örtlich an ein Lokal gebunden sein muss, bewiesen die Vertreter*innen der Sportvereine aus dem Märkischen Kreis, die der Einladung des Kreissportbundes Märkischer Kreis e.V. gefolgt sind. Am gestrigen Montag Abend haben sich 20 Teilnehmer*innen digital vor dem Bildschirm getroffen und konnten sich unter Moderation des KSB zu aktuellen Themen austauschen.

Im Rahmen einer kurzen Vorstellungsrunde ist deutlich geworden, dass besonders die Übungsleitergewinnung ein zentrales Thema in den Vorständen der Sportvereine ist. Gemeinsam wurden innovative Ideen der Ansprache und auch Möglichkeiten zur Wertschätzung des bestehenden Personals besprochen. Das Format des digitalen Stammtisches ist nicht neu, hat man doch zu Corona-Zeiten bereits 2021 ein ähnliches Angebot gehabt. Mit der Energiekrise und den teilweise noch nicht absehbaren Folgen für den organisierten Sport kommen allerdings neue Herausforderungen auf den Tisch.

Der Tenor der Teilnehmenden ist, dass eine Prognose zum gegenwärtigen Zeitpunkt schwierig ist, inwiefern steigende Preise die Ausübung von Sport im Verein langfristig beeinflussen werden. Die Verantwortlichen des KSB machten abschließend deutlich, Informationen über staatliche Finanzhilfen stets unmittelbar weiterzugeben.

Anzeige