Unterzeichnung des neuen Konzessionsvertrages im Rathaus Herscheid am 28. November 2022: vorne links Herscheids Bürgermeister Uwe Schmalenbach, vorne rechts Volker Neumann, Geschäftsführer der Stadtwerke Lüdenscheid. An der Ausarbeitung des Vertragswerks waren federführend Sabine Plate-Ernst (Fachbereichsleiterin Gemeinde Herscheid) und Ronald Ludwig (Leiter Kommunalmanagement ENERVIE Gruppe) beteiligt. Bild: ENERVIE Gruppe

Herscheid. Am gestrigen Montag, dem 28. November 2022, wurde im Rathaus der Gemeinde Herscheid ein neuer Konzessionsvertrag für die Wasserversorgung unterzeichnet. Damit wird die langjährige Partnerschaft zwischen der Gemeinde Herscheid und der Stadtwerke Lüdenscheid GmbH ab dem 1. Januar 2023 auch in den kommenden 20 Jahren fortgesetzt.

Die Gemeinde Herscheid hatte das Verfahren für die Vergabe der Wasserkonzession an die Regelungen des Energiewirtschaftsgesetzes angelehnt und im Juni 2020 das Ende des Konzessionsvertrags zum 31.12.2022 fristgerecht bekanntgegeben. Interessierte Unternehmen wurden aufgefordert, innerhalb einer vorgegebenen Frist ihr Interesse zu bekunden und anschließend ein Angebot abzugeben.

Die Wasserkonzession wurde nun vom Rat der Gemeinde erneut an den langjährigen Partner, die Stadtwerke Lüdenscheid GmbH – eine 100prozentige Tochtergesellschaft der ENERVIE Gruppe – vergeben.

Herscheids Bürgermeister Uwe Schmalenbach ist mit dem Ergebnis des vom Fachbereich 1 (Allgemeine Verwaltung, Rechtsangelegenheiten, Finanzen, Schule und Sport) der Gemeinde geführten Verfahrens auch zufrieden: „Das Angebot der Stadtwerke Lüdenscheid hat unseren Vorstellungen vollends entsprochen. Die Wasserversorgung für Herscheid ist auch zukünftig in den Händen der Stadtwerke Lüdenscheid gut aufgehoben.“ Volker Neumann, Geschäftsführer der Stadtwerke Lüdenscheid, ergänzt: „Ein geändertes Nutzerverhalten, die demografische Entwicklung und auch der Klimawandel stellen die Wasserversorgung für die Kommunen in Südwestfalen vor komplexe Herausforderungen. Als Partner hier in der Region werden wir uns diesen Herausforderungen gemeinsam mit der Gemeinde Herscheid stellen.“