Zurück an seinem Platz: das Ölbild "Waffenruhe" von Johann Spilberg Foto: Karay Klenner/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Der größte Schatz der Burg Altena ist an seinen Stammplatz zurückgekehrt.

___STEADY_PAYWALL___

Von September 2018 bis Januar 2019 war die “Waffenruhe” in der Sonderausstellung “80 Jaar Oorlog” (80 Jahre Krieg) in Amsterdam ausgestellt. Die “Waffenruhe” ist ein Ölgemälde, welches von Johann Spilberg 1648 gemalt wurde. Das Gemälde ist das einzige dieser Art, auf dem die niedergelegten Waffen am Ende des 30-jährigen Krieges dargestellt sind.

Beim Transport des Museumsstücks wurde es auf Burg Altena manchmal eng. Foto: Karay Klenner/Märkischer Kreis

Mit seiner beachtlichen Länge von 1,68 m und einer Breite von 1,33 m machte die Größe des Kunstwerkes den Transport sehr schwierig. Auf der Burg ging es durch enge Flure, steile Treppen und sogar durch einen Lichtschacht in der Decke. Die Spezialisten für Kunstguttransporte der Firma Hasenkamp meisterten diese Herausforderung nicht nur mit Kraft, sondern auch mit viel Geschick und ruhiger Hand.

Nun ist die Waffenruhe wieder an ihrem Platz auf der Burg und kann von den Besuchern bestaunt werden.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here