TEILEN
Glörtalsperre
Nicht nur ein Spruch: "Die Talsperre ist unsere Südsee". Foto: privat

Meinerzhagen/Volmetal. „Die Talsperre ist unsere Südsee“, „Das Wildgehege ist unsere Serengeti“ – wenn’s um Freizeit und Naherholung geht, ist die Region „Oben an der Volme“ unschlagbar. Das jedenfalls meint Ralf Thebrath, Freizeit- und Naherholungsbeauftragter der vier Volmekommunen. Bei so viel Selbstbewusstsein dürfen die Werbesprüche ruhig einmal ein wenig kesser ausfallen. Der Schuss Ironie tut der Werbung für die Region gut und weckt Aufmerksamkeit.

___STEADY_PAYWALL___

„Welcher Schalksmühler weiß schon, dass er in Valbert Discgolf spielen kann und welcher Meinerzhagener kennt schon das Schalksmühler Wildgehege Mesekendahl?“ sagt Ralf Thebrath. Das soll sich ändern. Der Freizeit- und Naherholungsbeauftragte (FuN) will die Grenzen zwischen den Kommunen aufheben und das obere Volmetal als eine einheitliche Erlebnisregion präsentieren.

Übergreifende Kooperation

Die ersten Schritte in der städte- und gemeindeübergreifenden Kooperation von Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle sind gemacht. Am Dienstag stellte Ralf Thebrath im Beisein der Bürgermeister Jan Nesselrath (Meinerzhagen), Frank Emde (Kierspe), Jörg Schönenberg (Schalksmühle), Kai Hellmann als Vertreter des Halveraner Bürgermeisters Michael Brosch und LEADER-Regionalmanagerin Susanne Neumann die Freizeitkarte und den Freizeitflyer für die Region vor.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Sie machen sich für Freizeit und Naherholung in der Region “Oben an der Volme” stark: Susanne Neumann, Frank Emde, Ralf Thebrath, Jan Nesselrath, Jörg Schönenberg und Kai Hellmann. Foto: Martin Büdenbender

Erlebnisse vor der Haustür

Flyer und Karte sollen den Bewohnern des oberen Volmetals vermitteln, was sie unmittelbar vor ihrer Haustür erleben können. Mit einem Online-Freizeit- und Naherholungsportal kommt bald ein drittes Projekt hinzu. Alles wurde mit Mitteln aus dem LEADER-Programm gefordert.

Das Programm ist ein wichtiges Instrument. Es soll die Region, ebenso wie die Regionale 2013, zukunftsfest machen. „Mit dem LEADER-Programm können wir uns auf den Bereich Freizeit und Erholung konzentrieren“, sagte Frank Emde am Dienstag. Die Regionale 2013, die vor rund zehn Jahren angeschoben worden ist, habe andere Schwerpunkte gesetzt.

Karte kostenlos in den Bürgerbüros

Was bietet die Freizeitkarte? Sie soll ab Donnerstag in allen Bürgerbüros kostenlos ausliegen. Auseinandergefaltet stellt sie die Region „Oben an der Volme“ dar und weist auf 55 Angebote in Schalksmühle, Halver, Kierspe und Meinerzhagen hin. Die Angebote sind nach den Themen „Aktiv zwischen Wald und Wiesen“, „Alpaka bis Waschbär – tierisch um die ganze Welt“, „Gewässer“, „Spiel & Spaß für die ganze Familie“ und „Kultur zum Entdecken“ kategorisiert und zeigt lohnende Ziele auf. Der Flyer fasst alles in kompakter Form zusammen. Hier der Link zu Imagefiln eins: https://youtu.be/9Si1mCFm3mw

Imagevideos spielen wichtige Rolle

Eine wichtige Rolle spielen auch zwei Imagevideos. Sie sprechen unterschiedliche Zielgruppen an. Natur und Wanderwege stehen in der ruhigen Version im Mittelpunkt. Discgolf, Kuhkuscheln, Kletterwald, Fußballgolf und mehr rücken etwas lebhaftere Erlebnisse in den Vordergrund.

Discgolf macht Spaß. Das Spiel mit den fliegenden Scheiben kann man am Haus Nordhelle in Valbert spielen. Foto: Wolfgang Teipel

Das Online-Portal soll zu einer wahren Schatzkiste werden. Es bündelt eine Vielzahl von Informationen und bietet Nutzern die Möglichkeit virtuell durchs Volmetal zu streifen, Übernachtungsmöglichkeiten oder Tickets für Kulturveranstaltungen zu buchen. Es wird bald unter der Adresse visit.obenandervolme.de zu finden sein.

Digitale Heimat

Das Portal greift unter anderem auf Datenbanken wie die des Sauerland-Tourismus zurück und ermöglicht einen besonderen Service für Wanderer und Radfahrer. Sie können über einen Filter ihre Route finden. Wer gerade mal fünf Kilometer in zwei Stunden unterwegs sein möchte, gibt diese Angaben in eine Maske ein. Im Bruchteil einer Sekunde erhält er sämtliche Strecken, die diese Bedingungen erfüllen. Fürsorglicher geht’s kaum. So bekommen die Menschen in der Region „Oben an der Volme“ bald auch eine digitale Heimat. Hier der Link zu Imagefilm zwei: https://youtu.be/a0VwOozrIeQ

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here