TEILEN
Landwirtschaft
Marie Woeste (Foto) und Lewis Zierke haben am 15. September ihr Crowdfunding-Projekt gestartet. Foto: privat

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Marie Woeste und Lewis Zierke haben sich viel vorgenommen. Sie wollen der Landwirtschaft auf dem 600 Jahre alten Hof Woeste im Mintenbecker Tal ein neues Gesicht geben. Nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaft sowie solidarische Landwirtschaft sollen die Arbeit der nächsten Jahre bestimmen. „Wir wollen nicht nur einfach Landwirtschaft betreiben, wir wollen mehr: Kleinbäuerliche Strukturen schaffen, regionale Netzwerke aufbauen, Symbiose von Umweltschutz und Landwirtschaft entwickeln, gemeinschaftliche Strukturen etablieren und enkeltaugliches Handeln fördern. Unser erster Schritt in diese Richtung ist der Aufbau unserer Gemüsegärtnerei und der Solidarischen Landwirtschaft Lüdenscheid“, sagen die beiden Junglandwirte.

Am 15. September beginnt für die jungen Leute, die ökologische Landwirtschaft studiert haben, eine ganz entscheidende Phase ihrer Arbeit. Dann starten sie das Krautfunding-Projekt, pardon Crowdfunding-Projekt www.startnext.com/solawilue Danach läuft das Crowdfunding bis zum 26. Oktober.

Schwarmfinanzierung verfolgt zwei Ziele

Mit der Schwarmfinanzierung über das Internet verfolgen sie zwei Ziele: Sollte das Projekt erfolgreich sein, könnte im ersten Schritt und mit finanzieller Unterstützung der Solawi- Gemeinschaft die Gärtnerei ausgebaut verwirklichen, um ab 2021 gesundes Gemüse anzubauen. Für diesen ersten Schritt werden 18.100 Euro benötigt.

Anzeige

Mit dem zweiten Fundingziel (der Sammlung von weiteren 57.500 Euro) könnten Marie Woeste und Lewis Zierke ihr Projekt voll entfalten. Dann wäre nicht nur der Gemüseanbau  gesichert, sondern auch die nachhaltige Mobilität auf dem Hof durch ein E-Bike mit Lastenanhänger.

Alle Mittel, die über das zweite Fundingziel hinausgehen, fließen in Dauerkulturen und Agroforstsysteme auf dem Hof.

Dankeschöns für alle Unterstützer

Für alle, die sich am Crowdfunding beteiligen, haben Marie Woeste und Lewis Zierke Dankeschöns vorgesehen. Für fünf Euro erhält der Spender einen ideellen Brunnentaler, weil auch Geld in die Bohrung eines Frischwasserbrunnens fließen wird. Werkzeugpatenschaften, eine Gärtnereiführung, die Teilnahme an einem Gemüsefestival und mehr, jeweils gestaffelt nach der Spendensumme, zählen zu den Goodies, die die beiden Landwirte ausgelobt haben. Die Aufstellung ist auf der Seite www.startnext.com/solawilue zu sehen.

Mehr zum Projekt sowie zu Marie Woeste und Lewis Zierke auch hier https://guten-tach.de/marie-woeste-und-lewis-zierke-gehen-neue-wege/

 

 

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here