"Boeing, Boeing": Die Akteure der Altstadtbühne wurden bei der Premiere mit viel Applaus belohnt. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Bernd ist ein notorischer Frauenheld. Drei Verlobte auf einmal – das ist für den Berliner Innenarchitekten genau das Richtige. Andere sehen das anders. Bernds Haushälterin Berta stöhnt immer wieder: „Dieses Haus ist nichts für ein anständiges Dienstmädchen.“ Freund Georg, der überraschend zu Besuch kommt, wundert sich auch. Wie kann das funktionieren? Drei Geliebte auf einen Streich? Nun, Bernd liebt Stewardessen, kennt die Flugpläne und so weiß keine von der anderen. Das klappt solange, bis die Flugpläne durcheinandergeraten und der Womanizer unter Druck gerät. Es entwickelt sich ein prächtiges Chaos, das die Akteure der Lüdenscheider Altstadtbühne mit viel Spielfreude auf die Bühne bringen.

Publikum dicht an dicht

„Boeing, Boeing“ heißt das Stück. Am Samstag feierte die Boulevard-Komödie Premiere und wurde vom dicht an dicht sitzenden Publikum gefeiert.

Auch Stewardess Jacqueline (Janina Poppa) hat’s Bernd (Christo Michailidis) angetan. Foto: Wolfgang Teipel

Die Boulevardkomödie von Max Camoletti stammt aus den 1960er Jahren. Die lockere Moral, die insbesondere von Bernd gelebt wird, entsprach damals so gar nicht den Vorstellungen der Altvorderen und so wurde „Boeing, Boeing“ vor über 50 Jahren zu einem der meist gespielten Stücke.

Anzeige

Plötzlich Herzensbrecher

Peter Rothenberg hat „Boeing, Boeing“ für die Lüdenscheider Altstadtbühne bearbeitet und mit Bernds Freund Robert, gespielt von Gerhard Winterhager, eine Figur eingebaut, die stets die Lacher auf ihrer Seite hatte. Robert aus dem sauerländischen Welschen Ennest mutiert im Laufe der Verwicklungen vom schüchternen Landei hin zum stürmischen Herzensbrecher, dem coole Stewardessen nicht widerstehen können.

Pointen auf den Punkt gebracht

Zum Schluss gibt Bernd, von zwei seiner Geliebten verlassen, die Vielweiberei auf und fährt mit der temperamentvollen Air France-Stewardess Jacqueline in den Hafen der Ehe ein. Bei Robert, der eine Liason mit Bernds vormaliger Geliebter Katharina, einer Lufthansa-Stewardess, eingegangen ist, kann man sich da nicht so sicher sein. Er ist offenbar auf den Geschmack gekommen.

Das Stück ist von Peter Rothenberg rasant, frisch, voller zweideutiger Turbulenzen in Szene gesetzt. Die Schauspieler bringen die Pointen sicher auf den Punkt.

Besetzung: Bernd, Architekt: Christo Michailidis

Robert, sein Freund: Gerhard Winterhager

Berta, Haushälterin: Pamela Zimmer

Janet, Stewardess American Airlines: Eleni Schulte

Jacqueline, Stewardess Air France: Janine Poppa

Katharina, Stewardess Lufthansa: Natalie Henke

Mehr zu weiteren Aufführungen und zum Ticketverkauf unter http://www.luedenscheider-altstadtbuehne.de/

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here