TEILEN
Die Theatergruppe "Die Bühnenmäuse" des CVJM Lüdenscheid Foto: privat

Neuenrade. Zum dritten Mal heißt es im Neuenrader Kaisergartensaal am 24. März „Vorhang auf!“ für die Theaterbühne „Die Bühnenmäuse“ des CVJM Lüdenscheid-West e.V.

Mit riesigem Erfolg traten sie in den Vorjahren mit den Stücken „Mit Küchenbenutzung“ und „Der Meisterboxer“ auf. Der Schwank „Der möblierte Herr“ wird mit Sicherheit genauso gut beim Publikum ankommen und passt perfekt zum Motto der laufenden Kultursaison der Stadt Neuenrade „Unterhaltung pur“.

Dass sich „Die Bühnenmäuse“ in der Hönnestadt großer Beliebtheit erfreuen, beweist ein Blick auf die Zahl der bereits verkauften Eintrittskarten, die schon sehr hoch ist.

Anzeige

Wer die Veranstaltung besuchen möchte, sollte sich daher Karten im Vorverkauf sichern, die zum Preis von 14,00 €, ermäßigt 10,00 €, an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus, in der Buchhandlung Kettler-Cremer, bei Lotto Gester-Schwarzer und im Hotel Kaisergarten erhältlich sind. Sie können auch unter Tel. 02392/6930 verbindlich reserviert werden.

Chaos im Mietshaus

In dem Schwank „Der möblierte Herr“, der am Samstag, 24.03.2018, 19.30 Uhr, im Kaisergarten aufgeführt wird, hat Frau Käselau einen Untermieter in ihrer Wohnung. Er heißt Kolbe und geht offensichtlich keiner geregelten Arbeit nach, denn er verlässt seine Wohnung nur selten und zu ungewöhnlichen Zeiten. Frau Wulf, die Nachbarin von Frau Käselau, hat eine Tochter namens Mariechen, in die ist Herr Kolbe verliebt und das sieht Frau Wolf nun gar nicht gern. Zusammen mit der dritten Nachbarin, Fräulein Biesemann, frönen die beiden Damen ausgiebig ihrem größten Hobby, der Tratscherei. Aber als dann noch Herr Tiemann auftaucht und dem armen Schneider Walter den Kopf abschneiden will – so jedenfalls weiß Frau Wulf zu berichten – ist in dem Mietshaus das Chaos perfekt!

Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Neuenrade

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here