Zwei der Strahler, die die Burg Altena zurzeit beleuchten, sind gestohlen worden. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Landrat Marco Voge hat die Beleuchtungsaktion „Glanzlicht“ an der Burg Altena zum ersten Adventswochenende eröffnet. Die spektakuläre Illumination dauert bis zum Neujahrstag an. In verschiedenen Farben wird die Burg von innen und außen in Szene gesetzt.

Magischer Moment

Es ist ein magischer Moment, als Landrat Marco Voge gemeinsam mit seinen Töchtern Emma und Hanna auf den Knopf drückt und hinter ihm die Burgfassade in sattem Magenta erstrahlt. “Wir als Märkischer Kreis setzen mit dieser Aktion im wahrsten Sinne des Wortes einen Farbtupfer. Gerade aktuell, wo so viele Veranstaltungen ausfallen müssen”, sagt der Landrat.

Mit vereinten Kräften: Landrat Marco Voge holte sich zum Einschalten der Beleuchtung Unterstützung von seinen Töchtern Emma und Hanna. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

Zahlreiche LED-Strahler heben die Fassade und die architektonischen Besonderheiten der Burg hervor. Hoch über der Lennestadt Altena leuchtet die Burg Gästen entgegen. In diesem Jahr zeichnet sich die Lüdenscheider Veranstaltungstechnikfirma Livesound Music GmbH für die Umsetzung des Projekts verantwortlich. Felix Krömer von der Geschäftsleitung und sein Team freuen sich, die Burg zu einem weithin sichtbaren wahren “Glanzlicht” zu machen.

Klanginstallationen

Neben der Licht-Aktion, gibt es auch was “für die Ohren”, wie Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur beim Kreis, berichtet: “Wir haben fünf Klanginstallationen in und um die Burg herum aufgebaut. Dabei geht es von mittelalterlicher Musik bis hin zu Poesie.” So ertönt am Spielplatz ein Gedicht von Winnetou-Autor Karl May. Die Audio-Stationen werden durch Bewegungsmelder ausgelöst. Die Aktion sei zumindest ein “kleiner Ersatz” für das Winter-Spectaculum. Der mittelalterliche Markt war ebenfalls für das erste Adventswochenende geplant.

Farbenwechsel wöchentlich

Der obere Burghof wird montags bis freitags sowie sonntags von 16:30 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet sein. An den Samstagen ist der beleuchtete obere Hof von halb fünf bis 20 Uhr geöffnet. Am 24. und 25. Dezember sowie Silvester und Neujahr bleibt er geschlossen. Der Erlebnisaufzug fährt zurzeit nicht. Die Beleuchtung startet täglich bei Einbruch der Dunkelheit. Die Farben wechseln wöchentlich.

Fotowettbewerb

Begleitet wird die Aktion von einem Fotowettbewerb des Kreises. Gesucht werden die fünf schönsten Fotos der beleuchteten Höhenburg. Die Gewinner werden von einer fachkundigen Jury gekürt. Dem Gewinner winken 500 Euro Preisgeld.

Weitere Informationen zur Teilnahme auf der Website des Kreises www.maerkischer-kreis.de

Zahlreiche LED-Strahler der Firma Livesound Music aus Lüdenscheid setzen die Burg über der Lennestadt Altena in Szene. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here