Hagen. Der DGB Hagen lädt am Sonntag (6.3.2016) zum „Griechischen Frühschoppen“ ein. Beginn ist um 11 Uhr im DGB-Haus in der Körnerstraße 43.

„Über die politische und wirtschaftliche Lage in Griechenland wird Giorgos Chondros, Autor und Syriza-Mitglied im Rahmen einer Veranstaltung im DGB-Haus berichten und sich der Diskussion stellen“, teilt DGB-Stadtverbandsvorsitzender Jochen Marquardt mit. Chondros, so ist bei Wikipedia nachzulesen, „war umweltpolitischer Sprecher seiner Partei und vertritt seit 2015 deren Position zur griechischen Staatsschuldenkrise gegenüber deutschsprachigen Medien“ und auf verschiedenen Veranstaltungen.

Gleichzeitig, so die weitere Ankündigung, werde der DGB eine nordrhein-westfälische Initiative zur Unterstützung einer Solidaritätsklinik in Athen vorstellen. „Dort arbeiten ehrenamtlich Ärzte und andere Beschäftigte, um direkte medizinische Hilfe für tausende Griechen und Flüchtlinge zu organisieren, die die staatliche gesundheitliche Versorgung nicht nutzen können“, erläutert Marquart in der DGB-Mitteilung. Die Teilnahme an der Informations- und Gesprächsveranstaltung ist kostenfrei – Interessierte sind herzlich eingeladen, so die Information. Weitere Informationen zu den Aktivitäten, Initiativen und Positionen des DGB Hagen sind online verfügbar.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here