Foto: Stadt Menden/Freiburg

Menden. Am Mittwoch, 8. Juni, findet um 16 Uhr eine Lesemäuse-Stunde im Medienraum der Dorte-Hilleke-Bücherei Menden statt. Im sogenannten Kamishibai, dem japanischen Erzähltheater, stellen Karin Wallentin und Gabriele Schumacher das Bilderbuch „Der verlorene Otto“ vor. Dabei werden Bildkarten in einen Holzkasten geschoben, der als Bühnenrahmen dient. Das junge Publikum betrachtet die wechselnden Bilder im Rahmen und lauscht der dazu vorgelesenen Geschichte.

Anschließend basteln die Kinder mit den Lesemäuse-Damen Piratenschiffe. Zum Inhalt des Buches: „Der verlorene Otto“ handelt von dem Jungen Otto, der mit seinem Kuscheltier von zu Hause ausreißt, nachdem seine Eltern ihn wieder ausgeschimpft haben. Anfangs genießt er seine neuen Freiheiten in vollen Zügen: keine Anweisungen, keine Regeln, keine Beschränkungen. Aber als die Dämmerung anbricht und es auf dem Spielplatz kalt wird, fühlt Otto sich doch ziemlich verlassen. Ob seine Eltern und seine Schwester ihn bereits vermissen?

Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren sind herzlich willkommen, die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist per E-Mail an stadtbuecherei@menden.de, telefonisch unter 02373 903-1638 oder direkt in der Kinderbücherei möglich. Bei Nichterscheinen, bitte abmelden!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here