Der Pfützenkopf in Plettenberg in den 1950er Jahren Foto: Archiv Heimatkreis Plettenberg

Plettenberg. Aus dem Fundus des Heimatkreises Plettenberg stammt dieses Foto vom sog. „Pfützenkopf“. Das Foto entstand in den 1950er Jahren.

„Der Name Pfützenkopf soll daher kommen, dass im Hochbehälter der Wasserversorgung manchmal nur noch eine Pfütze war“, schreibt Heimatkreis-Vorsitzender Günter Heerich dazu. Er hat markante Gebäude und Straßen auf dem Foto nummeriert:

  • Nr. 1 ist die Firma Gebrüder Großheim, die heute am Grafweg ist. „Bei Großheims war für die Nachbars Kinder die Haustür nie verschlossen, hinter der Haustür war ein Wasserhahn, wo die Kinder mit einer Schöpfkelle ihren Durst löschen konnten.“
  • Nr. 2 ist das Wohn und Bürohaus der Gebr. Schürholz.
  • Nr. 3 Oesterweg
  • Nr. 4 Ratscheller Weg
  • Nr. 5 Armenhaus Seißenschmidt`sche Stiftung
  • Nr. 6 Budde und Steinbeck in der Herscheider Straße
  • Nr. 7 Ziegelei Gebr. Wirth
  • Nr. 8 Ziegelei Carl Loos

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here