Ex-NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans kommt zum KUK-Forum nach Meinerzhagen. Foto: A. Anhalt/Juve Verlag GmbH

Meinerzhagen. Am Dienstag, 13. November, 20 Uhr, lädt KUK (Verein für Kommunikation und Kultur e.V.) ein in die Stadthalle Meinerzhagen. Gast in der Veranstaltungsreihe KUK-Forum ist dann der ehemalige NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans, der über „Der große Steuerbluff: Wem er nutzt und wem er schadet“ , sprechen wird

___STEADY_PAYWALL___

Lieblingsthema der Stammtische

Es ist ein ewiges Lieblingsthema an Stammtischen und in Bierzelten: Steuern. Kein Wunder, denn hinter den Debatten über Spitzensteuersätze oder Steuerhinterziehung steht immer die große Frage: Wie gerecht ist unsere Gesellschaftsordnung? Kein Politiker hat in den letzten Jahren so konsequent gegen den Steuerbetrug gekämpft wie der ehemalige NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans.

Langjähriger Kampf

Durch Ankauf von Daten über Steuerhinterzieher aus der Schweiz hat er dem Gemeinwesen Milliardenbeträge gesichert und so das öffentliche Unrechtsbewusstsein gegenüber Steuerkriminalität gestärkt. In „Steuern – der große Bluff“ beschreibt der Finanzexperte seine langjährigen Kämpfe, Niederlagen und Siege für ein gerechtes und demokratisches Steuersystem. Es gibt kaum ein politisches Thema, das derart von Halbwahrheiten und populistischen Stammtischmeinungen verdunkelt ist wie das Thema Steuern.

Ein Buch mit sieben Siegeln

In den  Debatten über Spitzensteuersätze, kalte Progression, Steuersenkungen oder Steuerhinterziehung geht es  immer um die großen Fragen des Gemeinwesens. Wie gerecht ist die Gesellschaftsordnung? Wie leistungsfähig ist der Staat bei der Erfüllung der Gemeinschaftsaufgaben, bei Bildung, Gesundheit oder der Gestaltung der digitalen Zukunft? Steuern sind für die allermeisten ein Buch mit sieben Siegeln. Dieser mangelnde Durchblick der Vielen ist allerdings die Grundlage für enorme Profite der Wenigen – zulasten der Allgemeinheit und des gesellschaftlichen Zusammenhalts. “Daher darf das Thema Steuern nicht denen überlassen bleiben, die vorgeben, unser aller Interessen zu vertreten, die aber vor allem ihre eigenen Privilegien sichern und ausbauen wollen”, so lautet das Plädoyer von Norbert Walter-Borjans.

Widerstände auch in der eigenen Partei

Er hat immer wieder versucht, die Ungerechtigkeiten und Schwächen unseres Steuersystems ins Zentrum der politischen Auseinandersetzungen zu rücken und Ideen für größere Transparenz, Einfachheit und Gerechtigkeit bei den Steuern entwickelt. Auf Widerstand ist er dabei nicht nur bei den Lobbyisten des großen Kapitals und globaler Unternehmen gestoßen, sondern auch in den politischen Parteien bis hin zu seiner eigenen, der SPD.

Im Vorverkauf kostet der Eintritt 10 €, erm. 5 €. An der Abendkasse werden 12 €, erm. 6 € fällig.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here