TEILEN
Foto: congerdesign auf pixabay.com

Plettenberg. „Jeder für sich und trotzdem gemeinsam!“ – so lautet das Motto einer Aktion am Samstag, 15. August. Von überall auf dem Eschen sollen bunte Ballons aufsteigen und zeigen: Der Eschen lebt, auch in Zeiten der Corona-Pandemie.

Die Aktion tritt an die Stelle des beliebten Stadtteilfestes, das in diesem Jahr wegen der Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus ausfallen muss.

Wie geht das? Die Akteure vom Eschen laden zu einer Ersatzveranstaltung ein, an der sich auch in Corona-Zeiten alle beteiligen können. Am 15. August sollen mittags Massen bunter Luftballons aufsteigen.

Anzeige

Die Ballons bestehen aus biologisch abbaubarem Naturkautschuk ohne Zusätze. Die Latexhüllen verrotten innerhalb weniger Monate bis maximal zwei Jahren. Wie schnell sie sich zersetzen, hängt von der Materialstärke und den Witterungseinflüssen ab. „Nachdem Kritik an möglicherweise schädlichen Folgen der Aktion für die Umwelt laut geworden war, haben wir mit Unterstützung eines Sponsors diese Bio-Luftballons angeschafft“, erklärt Anne Jahn vom Stadtteiltreff.

Was müssen Teilnehmer wissen? Die Ballons sollen pünktlich um 13 Uhr auf ihre Reise gehen. Die mit Helium gefüllten Latexhüllen können am 15. August zwischen 10 und 12.30 Uhr im Stadtteiltreff am Brockhauser Weg 58 abgeholt werden. Sie kosten einen Euro. Danach lassen die Teilnehmer die bunten Flieger um 13 Uhr steigen. „So können wir trotz Corona ein schönes Zeichen für Gemeinschaft am Eschen setzen“, sagt Anne Jahn vom Stadtteiltreff.

Mit ein bisschen Glück können die Teilnehmer auch Preise gewinnen. Prämiert werden die Ballons mit den weitesten Flugstrecken. Der erste Preis ist ein Liegestuhl. Ein Gutschein von Plettendorf sowie ein Gutschein vom Lecker Lädchen kommen als weitere Preise dazu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here