Start Lennetal Plettenberg Defektes Winterdienstfahrzeug zieht Ölspur durchs Stadtgebiet

Defektes Winterdienstfahrzeug zieht Ölspur durchs Stadtgebiet

0
TEILEN

Plettenberg. (ots) Statt nur mit Streusalz gegen Straßenglätte überzog ein Winterdienstfahrzeug heute (29. Januar) etliche Straßen im Stadtgebiet mit einer Schmierschicht.

Gegen 9 Uhr erreichte die Feuerwehr am heutigen Dienstagmorgen ein erster Anruf über eine Ölspur im Bereich Bülter Weg/Mozartstraße. Vor Ort schöpften die Feuerwehrleute schnell den Verdacht, es könne sich um ein Räumfahrzeug des Winterdienstes handeln.

Ein Anruf der Feuerwehr beim benachbarten Baubetriebshof bestätigte einen Defekt der Hydraulikleitung an einem der eingesetzten Winterdienstfahrzeuge. Dessen Fahrer hatte zunächst unbemerkt Öl verloren und dabei schon einige Straßenzüge während seiner Räumtour befahren. Das Fahrzeug wurde unmittelbar nach Bemerken des Schadens aus dem Verkehr gezogen und einer Reparatur zugeführt.

Anzeige

Mehr als 20 Straßen betroffen

Im Verlauf des Vormittags, vermutlich nachdem Tauwasser die Ausbreitung des Hydrauliköls begünstigt hatte, liefen weitere Anrufe über ölverschmutzte Straßen in der Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises ein. Nachdem gegen 13.30 Uhr immer noch kein Ende des Einsatzes in Sicht kam, wurde die Einheit Ohle zur Unterstützung der hauptamtlichen Kräfte der Feuerwache nachalarmiert.

Mehr als 20 Straßen innerhalb des Stadtgebietes, hauptsächlich in den Bereichen Stadtmitte, Kersmecke und Böddinghausen, mussten zum Teil komplett durch die Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut werden. Eine Kehrmaschine des Baubetriebshofes wurde eingesetzt, um das Bindemittel wieder aufzunehmen.

Erst kurz nach 18 Uhr, also rund neun Stunden nach der ersten Alarmierung, konnte die Feuerwehr wieder in ihre Standorte einrücken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here