Noch stehen sie unter der alten Flutlichtanlage, die schon bald durch eine moderne LED-Anlage ersetzt werden soll (v .l.): Ingo Hartmann (1. Vorsitzender des RSV Listertal), Luca Czernio (Projektinitiator und RSV-Fußballer), Reinhard Busch (1. Vorsitzender des Fördervereins RSV Listertal) und Volksbank-Teilmarktleiter Sebastian Vogt. Foto: Volksbank in Südwestfalen

Meinerzhagen/Hunswinkel. Eine alte Fußballerweisheit sagt:
Wichtig is‘ auf’m Platz! Doch was ist, wenn die Spiellaune durch miserable Lichtverhältnisse getrübt wird? So wie bei den Kickern des RSV Listertal e. V. 1946, die sich bislang mit ihrem schlecht ausgeleuchteten Rasen gerade in den Herbst- und Wintermonaten notgedrungen abfinden mussten. Grund ist eine in die Jahre gekommene und technisch veraltete Lichtanlage. Doch die soll schon bald durch eine moderne LEDFlutlichtanlage ersetzt werden. Dazu hat der Verein ein Crowdfunding-Projekt auf der Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank in Südwestfalen eG gestartet.

Für die Anschaffung suchen die Kicker nun noch Unterstützer. Angestrebtes Ziel sind 5.000 Euro (die Gesamtkosten der LEDUmrüstung belaufen sich auf rund 21.000 Euro). Der Link zum Projekt: https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/rsv-listertal

„Gerade in der dunklen Jahreszeit fehlt es bei uns auf dem Platz an passendem Licht. Dabei verlangen Training als auch Abendspiele nach einer optimalen Ausleuchtung. Nur so können die Spieler ihr Potenzial voll ausschöpfen“, weiß der 1. Vorsitzende des RSV Listertal, Ingo Hartmann. Gelöst werden soll das Problem mit dem Einsatz einer modernen, deutlich helleren und obendrein nachhaltigen LED-Flutlichtanlage.

Anzeige

Hartmann: „Bei der bisherigen jahrzehntealten Anlage ist die Lebensdauer der eingesetzten Leuchtmittel sehr begrenzt. Der
Stromverbrauch ist ebenfalls alles andere als zeitgemäß und belastet den Vereinsetat enorm.“ Die Kosten für eine hellere und gleichzeitig sparsamere LED-Flutlichtanlage belaufen sich auf insgesamt rund 21.000 Euro. Der größte Teil des Betrags wird durch Fördergelder bestritten.

Trotzdem bleibt am Ende eine Finanzierungslücke von 5.000 Euro, die der Verein mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank schließen will.

„Die dafür erforderlichen 50 Fans haben wir sehr schnell zusammenbekommen“, sagt Fußballer und Projektinitiator Luca
Czernio. Kürzlich hat die  Finanzierungsphase des unseres Projekts begonnen. Der Verein hofft auf zahlreiche Unterstützer. Dem kann sich Volksbank-Teilmarktleiter Sebastian Vogt nur
anschließen. „Unsere Crowdfunding-Plattform ist das perfekte Mittel, um Projekte wie das des RSV Listertal finanzieren zu können. Die Volksbank fördert alle Crowdfunding-Projekte obendrein mit einer zehnprozentigen Anschubfinanzierung und einer Unterstützung von fünf Euro je Spende.“

Hier geht es zum Crowdfunding-Projekt des RSV Listertal:
https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/rsv-listertal

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here