TEILEN
"Me and the Devil": Rüdiger Imhoff spielt am 16. Mai im Halveraner Kulturbahnhof Country Blues. Foto: VHS Volmetal

Halver. Fans von Country Blues und Folk aus den USA sind eingeladen zu einem Benefizkonzert der VHS Volmetal mit Rüdiger Imhoff (Gitarre) am Donnerstag, dem 16. Mai um 19.00 Uhr im Kulturbahnhof in Halver. Der Eintritt ist frei.

Die Mär besagt, man müsse um Mitternacht an einer Wegekreuzung auf den Teufel oder einen seiner Abgesandten warten, ihm seine Seele verpfänden und dafür unerreichte Meisterschaft auf einem Musikinstrument erlangen. So etwas hat man mit Bezug auf Robert Johnson gesagt, dem ungekrönten König des Country Blues oder Delta-Blues, einer Form des akustischen Blues, wie sie vor allem zwischen 1920 und 1940 im Mississippi-Delta gespielt wurde.

Der Terminus ‚Mississippi-Delta’ bezeichnet nicht den Mündungsbereich des Mississippi, sondern das urbar gemachte Sumpfgebiet mit Memphis im Norden, Vicksburg im Süden, dem Mississippi im Westen und dem Yazoo im Osten. Rüdiger Imhof hat sich mit Johnsons Musik auseinandergesetzt und interpretiert sie auf seine ganz eigene Weise. Sein Blues-Repertoire umfasst neben sog. ‚traditionals’ zudem Stücke von Muddy Waters, Skip James, Mississippi John Hurt und Lonnie Johnson.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Rüdiger Imhof ist Spezialist für englischsprachige Folksongs. Er präsentiert Lieder aus Schottland, England, Irland und den USA. Dabei erläutert er die einzelnen Stücke und erklärt und demonstriert unterschiedliche Gitarrenstile wie Fingerstyle (oder Fingerpicking) und Slide- oder Bottleneck-Guitar.

Das Konzert ist eine Benefiz-Veranstaltung. Anstelle eines Eintrittsgeldes besteht jedoch die Möglichkeit der Spende an eine karitative Einrichtung, das Kinderheim Nadeshda in Weißrussland.

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here