TEILEN
Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises planen bei Infektionsfällen in Schulen oder Kitas zeitnahe Testungen der Betroffenen und Kontaktpersonen vor Ort. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. (pmk) Seit Donnerstag verzeichnet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises 17 neue labor-technisch bestätigte Coronainfektionen. Als gesundet konnten zehn Personen aus der Quarantäne entlassen werden.

Aktuell sind 94 Männer und Frauen mit dem Coronavirus infiziert. Mit ihnen stehen 867 Kontaktpersonen und 65 Auslandsrückkehrer aus Risikogebieten unten Quarantäne. Von den 17 Neuerkrankten kommen vier aus Menden, jeweils drei aus Iserlohn und Lüdenscheid, zwei aus Plettenberg und jeweils einer aus Hemer, Kierspe, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde und Neuenrade. Die 7-Tages-Inzidenz (Anzahl der neu auftretenden Erkrankungen innerhalb einer Woche) liegt derzeit bei 16,26. Die Erkrankung überwunden haben fünf Personen aus Lüdenscheid und jeweils eine aus Halver, Hemer, Kierspe, Menden und Plettenberg.

Seit Februar verzeichnet der Märkische Kreis insgesamt 1116 Coronafälle. 990 Personen sind bereits genesen. Zur Bewältigung ihrer Ausgaben im Rahmen der Coronapandemie hat der Märkische Kreis zum 1. Oktober 13 neue Beschäftigte eingestellt, die hauptsächlich das Team der Kontaktermittler verstärken sollen. Bis zum Jahresende sollen zehn weitere Kräfte eingestellt werden.

137 Abstriche an Kitas in Schulen

Die Gesundheitsdienste nehmen heute 30 Abstriche bei Schülern und Lehrkräften eines Iserlohner Gymnasiums, 46 bei Kindern und Erziehern einer Kita in Nachrodt und 61 bei Schülern und Lehrkräften einer Grundschule in Nachrodt.

Wer sich in den vergangenen 14 Tagen vor einer Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten hat, ist verpflichtet, sich in häusliche Quarantäne zu begeben und sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Dafür steht auf der Homepage des Märkischen Kreises ein Online-Formular zur Verfügung: www.maerkischer-kreis.de. Beim Gesundheitstelefon kann es zu Wartezeiten kommen. Welche Regionen oder Länder als Risikogebiet gelten, meldet das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetseite www.rki.de.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 0 Infizierte, 18 Gesunde, 22 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 1 Infizierte, 23 Gesunde und 7 Kontaktpersonen
• Halver: 5 Infizierte, 59 Gesunde, 75 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 7 Infizierte, 75 Gesunde, 15 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 2 Infizierte, 8 Gesunde und 17 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 18 Infizierte, 235 Gesunde, 132 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 3 Infizierte, 31 Gesunde, 45 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 17 Infizierte, 157 Gesunde, 288 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Meinerzhagen: 4 Infizierte, 49 Gesunde, 17 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 12 Infizierte, 133 Gesunde, 16 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 10 Infizierte, 4 Gesunde, 116 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 3 Infizierte, 59 Gesunde und 11 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 4 Infizierte, 78 Gesunde, 70 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 3 Infizierte, 18 Gesunde und 17 Kontaktpersonen
• Werdohl: 5 Infizierte, 43 Gesunde und 19 Kontaktpersonen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here