TEILEN
Symbolbild/Foto: Labor Wahl/Märkischer Kreis

Lüdenscheid. (PSL) An der Knapper Schule ist ein Kind in einer Grundschulklasse positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilt die Stadtverwaltung Lüdenscheid mit. Alle 28 Kinder der betroffenen Klasse wurden daraufhin in Quarantäne versetzt. Auch sieben Lehrkräfte müssen bis einschließlich 7. Oktober zu Hause bleiben – entweder weil sie in Quarantäne sind oder zu einer Risikogruppe gehören. Alle Personen, die sich in Quarantäne befinden, werden vom Gesundheitsamt zu einer Testung eingeladen.

Adolf-Reichwein-Gesamtschule

An der Adolf-Reichwein-Gesamtschule ist eine Lehrkraft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrkräfte wurden daraufhin in Quarantäne versetzt. Betroffen sind vier 7. Klassen, eine 8. Klasse sowie zwei 10. Klassen. Die Schulleitung hat außerdem darum gebeten, dass die Geschwisterkinder von Schülerinnen und Schülern, die sich in Quarantäne befinden, nicht die Schule besuchen.

Anzeige

Eine Massentestung ist vom Gesundheitsamt geplant. Die Quarantäne dauert – abhängig davon, an welchem Tag die Lehrkraft zuletzt in der jeweiligen Klasse unterrichtet hat – bis zum 5., 6. oder 7. Oktober.

An beiden Schulen wurde sowohl das Lehrerkollegium als auch die Elternschaft über die Infektionsfälle und das weitere Vorgehen informiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here