Die "Lünsche Rotnasen" präsentieren ihr Programm "Clowns for Kids". Foto: Thomas Wewers

Lüdenscheid. (LSM) Nach dem Besuch des Nikolaus in der Weihnachtsalm am Dienstag geht’s am heutigen Donnerstag, 8. Dezember, auf dem Sternplatz munter weiter. Hier das Programm für die kommenden Tage:

Donnerstag, 8. Dezember, 15 bis 16 Uhr: Zwei Mitarbeitende der Stadtbücherei präsentieren drei Kamishibai-Märchen für Kinder und Familien. Die aus Japan stammende Erzählform wird auch als „Papiertheater“ bezeichnet, bei dem Bilderkarten in einen Schaukasten eingesetzt werden, um eine Geschichte zu illustrieren. Außerdem ist auch ein „Taschenlampen-Lesen“ geplant.

Freitag, 9. Dezember, 16 bis 17 Uhr: Bunt, chaotisch und lustig geht es zu, wenn die „Lünsche Rotnasen“ ihr Programm „Clowns for Kids“ aufführen. Das Angebot der Integrativen Kulturwerkstatt „Alte Schule“ und des Johannes-Busch-Wohnverbunds richtet sich an Kinder ab sechs Jahren.

Anzeige
„Honigmut“ präsentieren eigene Lieder und Cover-Songs. Foto: Sven Prillwitz

Ab 19 Uhr: Das Singer/Songwriter-Duo „Honigmut“ ist längst auch weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt für seine ebenso gefühl- wie stimmungsvollen Interpretationen von Hits aus den Genres Rock und Pop. Darüber hinaus bauen Melina und Nando auch eigene Lieder in die Setlist ein.

Im Workshop „Lights on – kreativ werden mit Licht“ werden LED-Karten gebastelt. Foto: Torsten Schulze

Samstag, 10. Dezember, 15 bis 18 Uhr: Der „MalEngel“ und ein Team der Phänomenta teilen sich die Almhütte. Beim Kinderschminken können sich junge Besucher*innen von Carolin Tillmann-Hein in Fabelwesen und Fantasie-Gestalten verwandeln lassen, während die Teilnehmenden des Workshops „Lights on – Kreativ werden mit Licht!“ LED-Karten basteln. Und am Glücksrad der Phänomenta gibt’s die ganze Zeit über Leckereien und diverse Überraschungen zu gewinnen.

Ab 19 Uhr: Pascal Zimmer und Mathias Abebe kennt man als Mitglieder der Deutschrock-Formation „Startblock“. Dass das Duo auch die ruhigen Töne beherrscht, beweisen die beiden als „Zimmer&Abebe“: Nur mit Akustikgitarre ausgestattet, arbeiten sie sich durch die Musikgeschichte von 1960 bis heute – und durch unterschiedliche Stilrichtungen.

Auch die „Vier-Täler-Crew“ aus dem OT Eschen ist dabei. Foto: Wolfgang Teipel

Sonntag, 11. Dezember, 15 bis 16 Uhr: Die „Vier-Täler Crew“ des „Offenen Treffs“ Eschen (Plettenberg) präsentiert nicht nur eine Breakdance-Show, sondern bietet auch Aktionen zum Mitmachen an.

15 bis 17 Uhr: Yves Thomé hat sich in der Region als umtriebiger und kreativer Graffiti-Künstler einen Namen gemacht. In der Alm demonstriert er Kindern und Jugendlichen, worauf es beim Sprayen ankommt. Die Teilnehmenden dürfen auch selbst zur Sprühdose greifen.

Ebenfalls am Start: der Graffiti-Künstler Yves Thomé. Foto: Yves Thomé

Die Weihnachtsalm ist Bestandteil des Weihnachtsmarktes auf dem Lüdenscheider Stern- und Rathausplatz. Die hier aufgebauten Hütten und Stände haben zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Montag bis Freitag: 10 bis ca. 20 Uhr
  • Samstag: 10 bis 21 Uhr
  • Sonntag: 11 bis 20 Uhr

Ein ebenso beliebtes wie traditionelles Angebot des Weihnachtsmarktes ist die Eisbahn auf dem Rathausplatz. Eine Übersicht über die Betriebszeiten und Preise des „Wintereisvergnügens“:

  • Montag bis Freitag: 13.30 bis 21 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 11 bis 21 Uhr

Wie in den Vorjahren dürfen Schulklassen die Eisbahn unter der Woche zwischen 10 und 13.30 Uhr zu ermäßigten Preisen nutzen. Dafür ist im Vorfeld eine Anmeldung bei der Lüdenscheider Stadtmarketing GmbH unter Teil. 02351/9746923 oder per E-Mail an ks@luedenscheider-stadtmarketing.de erforderlich.

Die Nutzung der Eisbahn wird pro Person und Stunde berechnet. Bei Bedarf können im Rathaus-Foyer Schlittschuhe ausgeliehen werden. Die Preise:

  • Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre: 3 Euro / Schlittschuhe-Leihe: 3 Euro
  • Personen ab 15 Jahren: 4 Euro / Schlittschuh-Leihe: 3,50 Euro
  • Gruppen ab 8 Personen: 2,50 Euro / Schlittschuh-Leihe wie oben

Außerdem können sogenannte Laufhilfen aus Plastik in Form von Delfinen ausgeliehen werden. Hierfür fallen 2,50 Euro pro Person und Stunde an. Wichtig: Für jede Ausleihe muss ein Pfand hinterlegt werden, beispielsweise in Form eines Personalausweises.