Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Halver. Verkehrschaos auf der B54 und den Nebenstrecken: Zwei Unfälle haben am Freitag den Verkehr lahmgelegt und kilometerlange Staus verursacht. Zunächst verunglückte ein Motorradfahrer. Der Mann stürzte auf Höhe des Abzweigs Nieder-Worth und wurde lebensgefährlich verletzt. Als sich der Verkehr am frühen Nachmittag wieder normalisiert hatte, fuhr sich gegen 14.30 ein Lkw unter dem Eisenbahnviadukt in Oberbrügge fest.

Das Fahrzeug krachte mit seinem Container gegen die Brücke, da der Fahrer offenbar die Höhe seiner Ladung unterschätzt hatte. Das Führerhaus wurde hochgerissen und stieß von unten gegen die Brücke. Die beiden Insassen erlitten leichte Verletzungen. Der Lkw verlor Hydrauliköl. Der Container muss mit Kränen aufwendig geborgen werden. Die Bergungsarbeiten und damit auch die Sperrung der Unfallstelle zogen sich bis in den späten Nachmittag. (cris)

Anzeige