TEILEN
Ralf Schwarzkopf und Oliver Fröhling machen sich für Christoph Weiland (links) stark. Foto: CDU Lüdenscheid

Lüdenscheid. Die CDU möchte 2020 mit Christoph Weiland als Bürgermeisterkandidaten ins Rennen um die Chefsessel im Rathaus gehen. Der Vorstand der Lüdenscheider CDU hat am Dienstagabend den 43-Jährigen nominiert. Er wird den Mitgliedern der CDU Lüdenscheid als Bürgermeister-Kandidat zur Wahl vorgeschlagen.

In einer Mitteilung auf ihrer Homepage stellt die Union den Kandidaten vor. Danach ist der 43-Jährige in Lüdenscheid geboren, am Wehberg aufgewachsen und seit fünfzehn Jahren verheiratet. Er ist stolzer Papa von zwei Söhnen (11 und 14 Jahre alt).

Das Abitur hat er 1994 am Geschwister-Scholl-Gymnasium absolviert. Nach dem Zivildienst im CVJM schloss er eine Ausbildung zum Werbekaufmann erfolgreich ab. Heute arbeitet Weiland in einem mittelständischen Familienunternehmen als kaufmännischer Leiter. Neben seiner beruflichen Tätigkeit hat er – im Abend- und Wochenendstudium – Betriebswirtschaft studiert und mit dem Diplom-Kaufmann bestanden.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Christoph Weiland beschreibt seine Tätigkeit so: „Durch viele strategische Gestaltungsmöglichkeiten konnte ich in den letzten Jahren zum Wachstum des Unternehmens beitragen. Die guten Ergebnisse sind aber immer eine Leistung des gesamten Teams und dem Engagement vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken. Ich konnte besonders in den Bereichen Personal, Finanzen und Organisation viele Erfahrungen sammeln.“

Mitglied im Jugendhilfeausschuss

Politisch ist Christoph Weiland ebenfalls aktiv: Seit mehreren Jahren ist er Mitglied im Jugendhilfeausschuss und arbeitet tatkräftig in der CDU-Fraktion mit. Für seine politische Arbeit definiert er vier Ziele:

  • „1. Lüdenscheid muss wirtschaftlich stark bleiben und attraktive Arbeitsplätze bieten
  • Unsere Kinder sollen eine optimale und bezahlbare Betreuung sowie ein herausragendes Bildungsangebot bekommen
  • Bürgerinnen und Bürger sollen sich in einer gepflegten und belebten Stadt sicher fühlen
  • Die Infrastruktur muss besser werden, von den Straßen bis zur Internetanbindung.“

Engagement im CVJM

Ehrenamtlich ist Christoph Weiland seit vielen Jahren im CVJM engagiert. Heute ist er Vorsitzender des CVJM Lüdenscheid-West in der Mathildenstraße. Daneben koordiniert er für den CVJM eine Partnerschaft zum CVJM in Sierra Leone sowie über den CVJM Deutschland auch Hilfsprojekte weltweit.

Oliver Fröhling, Fraktionsvorsitzender der CDU, unterstützt die Kandidatur ausdrücklich: „Christoph Weiland steht für großes Engagement und eine offene und ehrliche Politik. Er sprüht vor Ideen, hat Visionen und wird mit seinem großen Einsatz die Zukunft unserer Stadt jeden Tag ein Stück besser machen“, wird der Fraktionsvorsitzende in der Mitteilung zitiert.

CDU-Vorsitzender Ralf Schwarzkopf, heißt es weiter, sei fest davon überzeugt, mit Christoph Weiland einen sozial engagierten wie kompetenten Bürgermeister-Kandidaten zu nominieren: „Er hat beruflich wie ehrenamtlich gezeigt, dass er es kann. Er ist treu und hat das Herz am richtigen Fleck.“

Christoph Weiland freut sich auf den Austausch und viele Gespräche in der kommenden Zeit. Reichlich Gelegenheit hierzu wird es unter anderem beim Stadtfest am 14./15. September geben. Er wird entweder – wie jedes Jahr – am Grillstand des CVJM oder am Stand der CDU Lüdenscheid im Einsatz sein.

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here