Die Haushaltsklausur der CDU-Ratsfraktion wurde als Videokonferenz durchgeführt. Bildschirmfoto

Plettenberg. Die Mitglieder der CDU-Ratsfraktion haben ihre Haushaltsklausur per Videokonferenz durchgeführt. Bürgermeister Ulrich Schulte, Kämmerer Jens Groll und Bauamtsleiter Sebastian Jülich wurden zeitweilig zugeschaltet.

Anders als in normalen Jahren traf sich die CDU-Fraktion zur Haushaltsberatung nicht persönlich, sondern Corona-bedingt per Online-Schaltung. Neben 17 Fraktionsmitgliedern wählten sich zeitweilig auch Bürgermeister Ulrich Schulte, Kämmerer Jens Groll und der Leiter des Bauamtes, Sebastian Jülich in die Konferenz ein und standen den Kommunalpolitikern Rede und Antwort.

“Mit zahlreichen Punkten des städtischen Haushalts haben wir uns ausführlich beschäftigt und konnten die Vertreter der Verwaltung auch zu einigen Punkten befragen“, berichtet Fraktionsvorsitzender Patrick Hansmann. „Da wir jedoch noch ein paar Wochen Zeit haben, bis der Haushalt im Rat verabschiedet wird, wollen wir uns mit wichtigen Punkten noch eingehender beschäftigen”, gibt er noch keine inhaltlichen Informationen aus der Beratung bekannt.

Über den Haushalt 2021 wird der Rat am 23. März (16 Uhr, Schützenhalle PSG) beraten und abstimmen.

Home-Catering durch heimische Gastronomen

Unterbrochen wurde die Beratung nur durch eine Mittagspause. Und für diese hatte der Fraktionsvorstand um Patrick Hansmann vorgesorgt: Durch die Firma Ochtendung Catering wurden die Teilnehmer der Klausurtagung jeweils zu Hause mit Mittagessen versorgt, wobei Fraktionsvorsitzender Hansmann es sich nicht nehmen ließ, einige Essen persönlich auszuliefern. Nach der Mittagspause ging es dann gut gestärkt in die zweite Runde.

Gegen 18 Uhr war diese absolviert und die Fraktionsmitglieder konnten nun virtuell miteinander anstoßen, denn auch dafür hatte der Fraktionsvorstand gesorgt. Wirt Dimi Koutsovitis vom Café Stadtleben hatte bereits in den Nachmittagsstunden leckere Cocktails geliefert.

“Man mag es nicht glauben, aber neun Stunden Videokonferenz gehen doch ganz schön in die Knochen”, stellte Patrick Hansmann nach getaner Arbeit fest.

Die Haushaltsklausur der CDU-Ratsfraktion wurde als Videokonferenz durchgeführt. Bildschirmfoto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here