TEILEN
Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am Montag hat es in einem Haus an der Buscheystraße gebrannt. Elf Anwohner wurden evakuiert. Wie die Polizei mitteilt, hatte gegen 04:10 Uhr eine 50-jährige Anwohnerin einen Feuermelderalarm im Treppenhaus bemerkt. Kurz darauf entdeckte sie, dass schwarzer Rauch aus einer geschlossenen Wohnungstür im Erdgeschoss drang. Sie rief die Polizei. Die Beamten evakuierten alle elf in dem Haus befindlichen Anwohner. Ein Polizist trat die Tür zur Wohnung des mutmaßlichen Brandherdes ein, konnte aber aufgrund des starken Rauches nicht in die Räume eindringen. Die Feuerwehr löschte kurz darauf den Brand.

Wie sich später herausstellte, war die Mieterin nicht zu Hause. Wie es zu dem Wohnungsbrand kommen konnte, steht noch nicht fest. Die Kripo erschien am Einsatzort und begann mit den Ermittlungen. Es entstand ein Schaden von zirka 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here