TEILEN
Marco Voge links und Hans-Josef Vogel
Landrat Marco Voge (l.) erhielt zwei Förderbescheide von Regierungspräsident Hans-Josef Vogel. Foto: Bezirksregierung Arnsberg

Märkischer Kreis. (pmk) Bei seinem Antrittsbesuch beim Regierungspräsidenten Hans-Josef Vogel in Arnsberg nahm Landrat Marco Voge zwei Förderbescheide über rund 1,2 Millionen Euro für die digitale Ausstattung der Schulen des Märkischen Kreises entgegen.

Die Schüler*innen und Lehrkräfte der Berufskollegs und Förderschulen in Trägerschaft des Märkischen Kreises sollen kurzfristig mit mobilen Endgeräten ausgestattet werden. Unter den Voraussetzungen der Coronapandemie sind sie dringend notwendig, um zeitgemäßen Unterricht durchführen zu können. Auch bei Corona-Notmaßnahmen wie einer Quarantäne sind sie von Nutzen.

Tablets, Laptops und Zubehör

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel übergab am Mittwoch (5.11.) zwei Förderbescheide über insgesamt rund 1,2 Millionen Euro an den neuen Landrat im Märkischen Kreis, Marco Voge. Der neue Landrat werde beim Thema “Digitale Ausstattung der Schulen” auf die Arbeit seines Vorgängers Thomas Gemke aufbauen und jetzt kurzfristig handeln, so die Pressemitteilung.

Anzeige

Für das Sofortausstattungsprogramm von Schüler*innen aus finanzschwachen Familien stellen Bund und Land rund 766.500 Euro zur Verfügung, die der Märkische Kreis unter anderem für die Anschaffung von rund 1450 Tablets mit aufstellbaren Klapphüllen verwendet.

Aus dem Ausstattungsprogramm für Lehrkräfte erhält der Kreis weitere Fördergelder in Höhe von 430.500 Euro. Davon schafft der Märkische Kreis unter anderem rund 360 Convertible-Laptops, etwa 500 Tablets inklusive Tastaturen und Hüllen sowie weiteres Zubehör an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here