Marcel Nüsgen, Ingo Starink, Carmen Klughardt und Klaus Sonnabend präsentieren einen Teil des neuen Equipments. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Neue Instrumente für die Workshops, Bandcamps und andere Aktionen, die der gemeinnützige Verein KultStädte v. V. für Jugendliche aus der Region anbietet – eine Spende der Bürgerstiftung der Sparkasse Lüdenscheid macht’s möglich. „Der Mann vom Kurierdienst wird uns verflucht haben“, schmunzelt Klaus Sonnabend von KultStädte e.V. Der Bote musste jede Menge Pakete im Domizil an der Lösenbacher Landstraße abliefern, darunter unter anderem ein komplettes Schlagzeug, ein Keyboard, einen E-Bass und jede Menge weiteres Zubehör.

___STEADY_PAYWALL___

Alltagsgeschäft für den Fahrer aber ein Freudentag für KultStädte e.V.  Jetzt verfügt der Verein über zusätzliches Equipment. „Bisher haben wir immer unsere private Ausrüstung zur Verfügung gestellt“, berichten Klaus Sonnabend und Ingo Starink. Die können sie jetzt ein wenig schonen.

Carmen Klughardt neue FSJlerin

Marcel Nüsgen, Geschäftsführer der Bürgerstiftung, nahm am Montag die neuen Errungenschaften in Augenschein. Er ist sicher, dass die Spende von 8000 Euro gut angelegt ist. Bei der Gelegenheit lernte er auch Carmen Klughardt kennen. Die 17-Jährige hat ihr Fachabi in der Tasche und wird KultStädte e. V. ab 1. September im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FJS) unterstützen.

Für Klaus Sonnabend und Ingo Starink bedeuten die FSJler eine echte Entlastung. Carmen Klughardt ist die Nachfolgerin von Benedikt Czylwik, der bei KultStädte e. V. ebenfalls ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert hat.

Der Sprung aus dem Schul- ins Künstlerleben fällt Carmen Klughardt leicht. Bislang hat sie ehrenamtlich beim der Gruppe Mindcraft mitgearbeitet, die von KultStädte e.V. betreut wird. In dieser Gruppe entwickeln junge Leute Ideen für Veranstaltungen, Aktionen und kulturelle Projekte.

„Ich hoffe, dass Carmen KultStädte schöne Impulse geben kann und dass sie selbst während ihres Bundesfreiwilligendienstes interessante Erfahrungen machen kann“, sagte Klaus Sonnabend.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here